tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Sage

Emma Garnier –
Grandhotel Angst

Im März 1899 reist die frisch verheiratete Engländerin Nell Dickinson mit ihrem Ehemann Oliver an die italienische Riviera. Ihre Flitterwochen wollen die beiden im Grandhotel Angst, welches auch als Kontaktbörse für Olivers Handel mit italienischer Malerei dient, verbringen.

Nell schreckt das dortige Personal mit ihrer Ähnlichkeit zu Lucrezia, einer alten Legende auf, deren scheinbare Selbstverbrennung auf den Bau des Hotels zurückgehen soll und ihre Neugierde ist geweckt. Ihr Ehemann Oliver, der die Flitterwochen natürlich auch als ein Investment ansieht, verscheucht vorerst die geheimnisvollen Geschehnisse aus Nells Gedanken, bis ein Geschäftspartner Olivers ermordet aufgefunden wird und ein weiterer Nell mit Informationen über die „wahren“ Machenschaften ihres Mannes versorgt.

Von den weiteren Geschehnissen völlig überfordert flieht Nell Hals über Kopf und versucht, Licht in das Dunkel ihrer Ehe, ihrer Vergangenheit und besonders in ihre Zukunft zu bringen.

Grandhotel Angst ist ein meisterhaft erzählter Roman über ein verlassenes Hotel und eine junge Frau, die Ende des 19. Jahrhunderts versucht, sich ihrer eigenen Zukunft klar zu werden und dabei in ein grandioses Spiel aus Lug und Trug gerät, bei dem der Hauch der Vergangenheit sich wie ein dunkler Schatten über sie legt.

 

Kai Meyer – Wunschkrieg

Während Tarik versucht, sich in Bagdad zurechtzufinden weiß Sabatea nun endlich, was Harun als Machthaber mit ihr vorhat. IMG_20160730_095037Ihr gefällt das ganz und garnicht. Als sie dann dennoch unverhofft fliehen kann, trifft sie auf Tarik der hingegen aber immer noch nicht mit seinem neuen Auge klarkommt. Es hilft nur die Rückkehr in den Palast und das Treffen mit dem dortigen Zauberer Kahlik. Der hat allerdings einen Hintergedanken und ruft den Ifritfänger Almarik herbei. Tarik muss nun etwas schwören und nur dann hilft ihnen gemeinsam das befreundete Elfenbeinpferd um des Rätsels Lösung zu finden. Nur so kann die Menschheit dem Dschinnkrieg gegenübertreten und die Welt befreien. Allerdings haben alle die Rechnung ohne Junis und die Sturmkönige gemacht.

Meyer hat mal wieder fantastische Arbeit geleistet! Ich warte in Spannung auf den letzten Teil!

Kai Meyer –
Der Rattenzauber

Ausgerechnet Robert von Thalstein soll das mysteriöse Treiben in Hameln enträtseln. IMG_20160726_212523

Doch in Hameln angekommen steht er selbst vor einem großen Rätsel. Wer hat die ganzen Kinder entführt? Es häufen sich Verdächtige aber Thalstein kommt nicht weiter. Seine einzige mögliche Tippgeberin, die den vermeintlichen Täter kennt, aber die hat ein ewiges Schweigegelübde abgelegt.

Thalstein selbst birgt ein altes Geheimnis über seine Herkunft in sich, aber die Hamelner Bürger erkennen ihn wieder. Ein Buch über Mythen, Dante Aligheries Tripp zur Hölle und wer auf Blut steht, wird hier fündig.

Nicht schlecht, jedoch mir persönlich etwas zu viel Gemetzel!

Kai Meyer hat eine alte Mär in einen wunderbaren spannenden Roman verwandelt, bei dem wirklich nichts ist so wie es scheint!

 

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑