tinaliestvor

books and more

Kategorie: Sachbücher (Seite 1 von 28)

Plastik Gewinnspiel

Plastik Gewinnspiel: Zeigt mir eure Alternativen für ein Plastikfreies Büro! Smarticular zeigt uns mit „Plastik Sparbuch“, wie wir jetzt alle Plastik im Haushalt vermeiden und etwas Gutes für die Umwelt tun können. Macht mit bei meinem Gewinnspiel und zeigt mir mit dem Hashtag #plastikfreiesbuero euren Arbeitsplatz: Unter allen Teilnehmern verlose ich einen Ratgeber Plastik Sparbuch. #plastikfreiesbuero #smarticular

smarticular – Plastik Sparbuch

*Teilnahme- und Datenschutzbedingungen*: Durch Posten eines plastikfreien Arbeitsplatzes mit dem Hashtag #plastikfreiesbuero oder durch das Schicken des Fotos an tina@tinaliestvor.de mit dem Betreff „Plastikfreies Büro“ nehmt ihr am Gewinnspiel teil. Teilnahmeschluss ist der 21. April 2019, der Gewinner wird in den folgenden Tagen nach dem Zufallsprinzip ausgelost und per Mail bzw. Direktnachricht benachrichtigt. Er erhält als Gewinn ein Exemplar von “Plastik Sparbuch”. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Zum Zweck der Gewinnzustellung werden beim Gewinner Adressdaten erhoben. Diese Daten werden nach Abschluss des Gewinnspiels gelöscht. Weitere Informationen findet ihr in meiner Datenschutzerklärung unter http://tinaliestvor.de/datenschutzinformation-fuer-kunden-und-interessenten/. tinaliestvor.de  ist allein für dieses Gewinnspiel verantwortlich; es liegt keine Kooperation mit Instagram vor.

Smarticular –
Plastik Sparbuch

smarticular – Plastik Sparbuch

Was als reiner Ideenpool startete, weißt uns Lesern jetzt regelmäßig den Weg in die richtige ökologische Richtung.

Mit dem neuen Ratgeber Plastik Sparbuch geht Smarticular in die dritte Runde. Nach den wirklich ausgezeichneten zwei Ratgebern „das Natron Handbuch“ wie auch „Fünf Hausmittel ersetzen jede Drogerie“ geht es jetzt ran an das Plastik.

Smarticular bietet mit dem neuen Ratgeber rundum gelungene Auswege aus dieser scheinbar unabwendbaren Falle. Mit über dreihundert nachhaltigen Ideen und Alternativen findet sicherlich jeder Leser den ein oder anderen anwendbaren Tipp für sich und seine Familie.

Klassisch in der Einleitung erlesen wir die verschiedenen Arten des Plastiks, die Geschichte des Kunststoffes und unsere heutig daraus resultierenden Probleme.

Unsere Ozeane sind voll von diesen umhertreibenden Stoffen und auch direkt vor Ort und im Haushalt kann man heute scheinbar nicht mehr ohne Plastik, oder?

Hier findet man praktische Alternativen für den Einkauf. Über die Küche bis hin zum Wäsche waschen findet man hier Tipps und Tricks, ohne sich radikal verbiegen zu müssen.

Ich mag grundsätzlich keine Ratgeber, bei denen ich belehrt werde. Smarticular findet als Herausgeber die richtige Art, mit Überzeugung dem Plastik den Kampf anzusagen, ohne den Leser als Laien darstehen zu lassen. Mitnehmen lautet der richtige Weg in eine umweltfreundliche Zukunft und das gelingt Smarticular mit „Plastik Sparbuch“ ausgezeichnet.

Besonders die Küchentipps haben es mir angetan. Als Gartenbesitzer habe ich mir jetzt ein paar Alternativen zum Einfrieren überlegt.

Ein großes Dankeschön an den Smarticular-Verlag für das „Plastik Sparbuch“. Es war mir eine Freude.

Macht mit: Gewinnt bei Instagram eine Ausgabe des Plastik Sparbuchs für euren Start in eine Welt ohne unnötigen Kunststoff! Alles Weitere findet Ihr hier.

Emanuel Koch
Die positive Kraft des Zweifelns

Emanuel Koch – Die positive Kraft des Zweifelns

Wer kennt nicht die Zweifel, die einen im Job und im Alltag manchmal begegnen und sich so schnell nicht abwimmeln lassen? Mit Emanuel Koch betrachten wir diese Zweifel allerdings nicht als unser Feindbild, sondern lernen, sie als positiven Anreiz zu sehen.

Wer in der heutigen Arbeitswelt nichts mehr in Frage stellt, kommt einem Computer oder einem Roboter gleich. Die besten und erfolgreichsten Ideen unserer Vergangenheit beruhen auf Zweifel und auf Widerstand.

Während wir uns schon im zarten Kindesalter mit allerlei Zweifeln auferlegen, fällt uns es mit zunehmendem Alter natürlich nicht leichter, die Zweifel in eine positive Kraft umzukehren.

Mit seinen zehn großen Zweifeln macht Emanuel Koch dem Leser schnell klar, wo das eigentliche Problem liegt und gibt auch Lösungsmöglichkeiten mit an die Hand.

Besonders beeindruckt, beziehungsweise habe ich mich selbst in dem Kapitel „Sicherheit geben, Unsicherheit zulassen“ wiedergefunden. Gekonnt den eigenen Zweifel überwinden und bestehende Zweifel in einem Projektteam gekonnt offen zu formulieren, war stets ein heikles Thema. Diese Art der Offenbarung sucht man vergebens in Marketing und in Businessführungsratgebern.

Mit Leichtigkeit gelingt es Emanuel Koch, sich selbst einmal etwas genauer zu betrachten. Fündig wird man leicht. Erschreckend einfach erkennt man sich in den alten vorgegebenen Handlungsmustern, die jetzt allerdings schonungslos offen auf dem Tisch liegen.

Dieser Ratgeber macht deutlich, dass man aus Zweifeln schlichtweg und ergreifend lernen kann. Wer sich selbst und andere hinterfragt, schafft neue Ansatzpunkte und regt die Kreativität an.

Diese „Unsicherheit als Erfolgsfaktor“ grenzt uns Menschen vor allem in der immer schneller wachsenden Entwicklung in Künstlicher Intelligenz und der Leistungsfähigkeit von Computern ab. Was wäre also ein Mensch ohne Zweifel? Es beruhigt mich ungemein, dass scheinbar in jedem Menschen ein Funken „Zweifel“ steckt.

Vielen Dank an Econ und an Emanuel Koch für das Rezensionsexemplar.

« Ältere Beiträge

© 2019 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑