tinaliestvor

books and more

Kategorie: Hörbuch Romane

Ilona Jerger –
Und Marx stand still in Darwins Garten

Alles beginnt ganz harmlos in Jahr 1881 in London. Der rennomierte Arzt Beckett hat zwei Patienten, aus dessen Arzt-Patienten-Beziehung so etwas wie Freundschaft entstanden ist.

Charles Darwin, mittlerweile berühmt, aber in London heimatlos, beschäftigt sich nur noch wenig mit der Erforschung von Flora und Fauna sondern fristet sein Dasein mit der Begutachtung von Regenwürmern.

Beckett versteht, dass Darwin nicht nur an körperlichen Schmerzen leidet, sondern auch die Seele still und leise erkrankt und er beschließt, dass er um der Freundschaft willen Abhilfe schaffen muss. Polly, der Terrier und seine Ehefrau Emma sind am Ende ihrer Kräfte.

Sein weiterer Patient Karl Marx befindet sich in einer ähnlichen Situation wie Marx. Der Stillstand seiner „Revolte“ bringt ihn und seinen Körper in eine Ausnahmesituation gegen die auch sein Lehnchen machtlos ist.

Per Zufall kommt es zu einem ersten Treffen der Beiden im Haus der Darwins und das von Darwins Ehefrau Emma als „Anstoß“ gedachte Essen endet in einem Disaster.

Beckett ist überrascht über das Treffen und beide begeistern sich von da an etwas mehr mit den Theorien und Forschungen des jeweils anderen.

Ilona Jerger hat mit ihrem Roman über diese beiden außergewöhnlichen Persönlichkeiten eine Geschichte geschaffen, in der die Streitkultur und die Diskussion über Gott und die Welt im Vordergrund steht.

Egal wie berühmt und wie streitbar der Mensch und dessen Theorien sein mögen, es ist und bleibt ein Mensch.

Das Hörbuch hat mir außergewöhlich gut gefallen, die Stimme von Peter Kaempfe trut einiges dazu bei!

 

 

Katherine Hannigan –
Die Wahrheit, die Delly sie sieht

Delly ist einfach nur bezaubernd. Mit ihrer einzigartigen Sprache, ihrem feinen Gespür für Liebe und Leid und ihrer ganz besonderen Art bezaubernd sie kurzum einfach jeden. Delly riecht nach Ärger und ihrer Eltern und Lehrer wissen schon nicht mehr weiter. In der Schule wird sie nach Alaska verbannt und zuhause auf ihr Zimmer. Doch das ändert sich alles schlagartig durch eine neue Schülerin. Ferris Boyd ist autistisch und spricht niemals, dennoch beschließt Delly, das sich hier eine Freundschaft lohnt.

Mit unglaublichem Feingefühl, entwaffnender Ehrlichkeit und ihrer unerschütterlichen Art löst Delly um Handumdrehen die Probleme anderer und steckt auf gerne für diese ein paar Schläge ein und beginnt dadurch, auch ihr eigenes kleines stets Ärger anlockendes Leben in den Griff zu bekommen.

Das Hörbuch ist einfach nur entwaffnend und nach einem miesen Tag die reinste Freude!

Stephanie Bart –
Deutscher Meister

Ein außergewöhnliches Hörbuch über einen Boxer, der zur falschen Zeit am falschen Ort lebte und dessen Abstammung ihn leider viel zu früh sterben lässt.

Der Mensch Trollmann, mit all seiner Energie und seinem Willen, endlich den Titel des Deutschen Meisters im Halbschwergewicht sowie die Anerkennung als Mensch  zu erhalten und gedemütigt wird bis zum bitteren Ende!

Faire Kämpfe gibt es seit der Änderung und des Eintritts des Rassengetzes nicht mehr und ausgerechnet Trollmann, der Halbzigeuner zeigt den hohen Herren, was ein linker Haken ist. Er kämpft ein ums andere Mal fair und muss doch feststellen, das er am kürzeren Hebel sitzt.

Ein Mahnmal an unsere Vergangenheit und die Feststellung, dass auch der Sport nicht davon verschont bleibt, rassenfeindlich und unfair zu sein.

Bart erzählt melancholisch über den Menschen Trollmann und dessen Lebensweg und dessen ewige Hoffnung, das alles was er tut, nur zum Wohle des Boxsportes ist!

Beeindruckt haben mich vor allem die kurzen und zackigen Dialoge, die dank der Stimme von Sven Philipp als Sprecher so wunderbar und oft mit berliner Dialekt rüberkommen, das man das Gefühl hat, man sitzt direkt vor dem Boxring.

Merken

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑