tinaliestvor

books and more

Kategorie: abseits betrachtet (Seite 1 von 54)

Karotten-Ingwer-Kokos-Suppe

Nach einem langen Arbeitstag ist diese Karotten-Suppe schnell gekocht und einfach lecker!

Karotten-Ingwer-Kokos-Suppe

  • 500 g Karotten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Esslöffel rote Currypaste oder Sambal Olek
  • 2 Esslöffel Rapsöl oder ein alternatives Bratöl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 1 Esslöffel heller Sesam

In einem feuerfesten Topf das Öl erhitzen. Die Zwiebel und den Ingwer in feine Stücke schneiden und im heißen Öl kurz glasig dünsten. Die Karotten schälen, in feine Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln in den Topf geben und ca. 5 Minuten mitbraten.

Die Currypaste hinzugeben, gut unterheben und die Masse mit der Kokosmilch ablöschen und mit 500 ml Wasser aufgießen. Die Suppe ca. 15 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf passieren.

Den Sesam in einer kleinen Pfanne ohne Fett kurz anrösten und beiseite stellen. Die Suppe mit dem Meersalz und dem Pfeffer abschmecken, und mit dem Sesam anrichten.

Die Suppe lässt sich bei Bedarf gut einfrieren und ist glutenfrei und laktosefrei.

 

Pellkartoffeln mit Salsa Verde

Kühlschrank leer und jetzt? Nach unserer London-Woche ging es ja direkt in das verlängerte Pfingstwochenende über und der Kühlschrank blieb leer. Aber keine Panik! Für eine kräftige Salsa Verde ist immer genug da!

Salsa Verde

  • 1 Teelöffel eingelegte Kapern
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frische Petersilie, klein und fein gehackt
  • frisches Schnittlauch, fein in Röllchen geschnitten
  • 3 Sardellen (in Öl eingelegt) fein gehackt
  • 1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
  • 100 ml gutes Olivenöl

Die Zutaten miteinander vermischen und mit dem Mörser, ggf. mit der Gabel ein wenig zerdrücken und kurz ziehen lassen.

Über frisch gekochten Pellkartoffeln oder anderem gedünstetem Gemüse genießen. Wer es etwas wenig salziger mag, der kann auch das Meersalz weglassen, da die Sardellen schon genügend Salz enthalten.

 

England 2018 – Old love never dies!

Was interessiert die Engländer am meisten? Wetter. Ob für den klassischen so kunstvollen Smalltalk oder einfach für den Start in ein längeres Gespräch! Laut der Wetterkarte haben wir ab morgen mindestens 20° C mit etwas Sonne. London verspricht für die 2 Tage immerhin 16 ° C! Wir sind gespannt und die Regenjacke sowie der Schirm sind eingepackt.

Heute Abend gehts mit dem Bus nach Calais und dann mit der Fähre nach Dover.

Dover Castle – Hafen von Dover

Völlig übermüdet starten wir mit einem Frühstück in Brighton und begeben uns dann auf die Spuren des Royal Pavilion und dessen Geschichte. Wer etwas aktuelles dazu lesen möchte, ist mit Kamila Shamsie – Die Straße der Geschichtenerzähler gut beraten.

Royal Pavilion – Ostansicht – Brighton

Danach steht die obligatorische Stadtführung von Brighton an.

Brighton Beach – Afloat „The Donut“

Für Dienstag starten wir unsere erste London-Tour

The London Eye

mit einem 2-stündigen Stadtrundgang und lassen den Tag in Covent Gardens ausklingen. Dort steht unser traditioneller Italiener auf dem Essensplan und ich hoffe, ich bekomme noch den Wedding Bouquet Tea bei Whittard of chealsea.

Am Mittwoch wandern wir durch die Gärten von Arundel Castle

Arundel Castle – Frontansicht

und picknicken dort auf blumenumranktem klassisch britischem Rasen

Gartenlabyrinth – Arundel Castle

und lassen den Tag im Cafe am Arun mit einer Tasse Tee ausklingen.

Donnerstags fahren wir zurück nach London und besichtigen dort erstmals das Natural History Museum of London.

Natural History Museum of London

Eingangshalle Natural History Museum of London

Eingangshalle Natural History Museum of London – Blauwalskelett

Das Museum bietet neben großzügigen Austellungen über Dinosaurier auch einige Walexponate in Lebensgröße – sehr beeindruckend! Besonders faszinierend fand ich allerdings die Darwin-Abteilung.

Darwin-Abteilung (Anbau) Natural History Museum of London

In diesem  außergewöhnlichen Anbau befindet sich alles, was man über DNA-Forschung, Arten- und Gattungsvielfalt wissen muss. Man blickt durch den gläsernen Aufbau direkt in die Forschungslabore!

Papageien & Aras – Natural History Museum of London – Linker Flügel

Mittags geht es auf den Camden Lock Market, wir sind gespannt und hoffen auf tolles internationales und glutenfreies Essen!

Camden Lock Market – Brücke bei den Kerbs

Den letzten Tag verbingen wir in Hastings,

360 ° Panoramaansicht vom Hastings Castle über den Strand

besichtigen das hübsche alte Fischerdorf und mittags geht es zurück über Dover per Fähre nach Maikammer.

Meine ultimative Shopping-Liste:

Tee samt Tasse bei Whittard on Chealsea

Passend zur Hochzeit von Prince Harry und Meghan Markle den „Wedding Bouquet“ Black Tea mit passender Tasse von Whittard of Chealsea

Wedding Bouquet – fruity black tea scattered with sugar hearts

Die aktuellen Ausgabe der Home & Gardens!

Danke an den Busfahrer, der uns großzügigerweise bei Sainsbury einkaufen lies! Mitgebracht habe ich die aktuelle Ausgabe der Homes & Gardens mit dem „Dream Gardens“ Special June 2018.

Homes & Gardens June 2018 – Special Dream Gardens

Mitbringsel für Hundesitter, Fahrservice und Blumengießer 

Abgehakt!

Mindestens 1 Buch bei Waterstones

Abgesagt! Es war einfach zu wenig Zeit, leider!

Clotted Cream, Chips und jede Menge neue glutenfreie Produkte von Marks & Spencer

Tja, da es für Clotted Cream einfach zu warm im Bus war, blieben nur Snacks für Unterwegs ein Punkt auf der Einkaufsliste.

Bei Sainsbury gab es die leckeren fertigen glutenfreien Sandwiches und natürlich die feinen Cherry & Almond Slices.

Als Nachtisch klassische Kettle Chips Baslamic & Vinegar! Was will man mehr?

 

 

 

Kohlrabicreme-Suppe & Röstbrot

Unser Einstieg ins Wochenende beginnt mit einer leckeren und frischen Kohlrabicreme-Suppe.

Für 2 Portionen – glutenfrei

  • 2 kleine Kohlrabi
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Liter Gemüsebrühe (Glutenfrei)
  • 75 ml frische Sahne
  • 1-2 El Weißweinessig
  • 2-3 El Tamari (glutenfreie Sojasoße)
  • frisch gemahlener Chili oder Cayennepfeffer

für die Röstbrotwürfel

  • 2-3 Scheiben glutenfreies Brot nach Wunsch
  • 3 El Olivenöl
  • 1 El Sonnenblumenkerne
  • 1 El Sesam
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch gemahlener Chili oder Cayennepfeffer

Den Kohlrabi gut schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen, fein würfeln und mit den Kohlrabistücken in heißem Olivenöl in einem feuerfesten Topf anrösten. Den Ingwer hinzugeben und kurz weiterrösten lassen.

Mit dem Weißweinessig ablöschen und mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Der Kohlrabi sollte leicht zerfallen.  Nach dem Kochen die Suppe mit Sahne, Tamari und Chili abschmecken.

Das glutenfreie Brot würfeln, und mit den restlichen Zutaten in einer feuerfesten Pfanne gut durchrösten.

Die Suppe in tiefen Tellern oder Suppenschalen anrichten und mit den Röstbrotwürfeln bestreuen. Nach Wunsch noch mit frisch gehackten Kräutern aus dem Garten bestreuen.

Vielen Dank an lazycatkichen für das mal etwas andere Kohlrabi-Rezept!

 

 

 

Erdbeeren in Mascarponecreme

Endlich ist Erdbeerzeit! Das Sonntagsmenü hat nun einen würdigen Abschluss.

Erdbeeren in Mascarponecreme

  • 500 g Erdbeeren
  • 250 g Mascarpone
  • 2 El Puderzucker oder Honig
  • 2 El Amaretto oder Kaffeelikör, je nach Geschmack
  • 250 ml H-Sahne
  • frische Minze oder Zitronenmelisse

Die Erdbeeren waschen, das Grün entfernen und vierteln.

Für die Mascarponecreme die Sahne steif schlagen und die Mascarpone mit dem Puderzucker und dem Amaretto unterheben.

Schicht für Schicht die Erdbeeren und die Creme in passende Gläser oder Schalen verteilen und mit Minze oder Melisse garnieren.

Ältere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑