tinaliestvor

books and more

Kategorie: Ebooks (Seite 1 von 13)

Jutie Getzler –
10 Tage in Vancouver

Lara, ein großer Fan von Serienhauptdarsteller Patrick aus der Soap-Opera „Smart Town“ beschließt, Nägel mit Köpfen zu machen und bucht kurzum ein Flugticket nach Vancouver.

Ihr Ziel, endlich ihren Traummann Patrick kennenzulernen ist ihr Weg, endlich die wahre Liebe zu finden.

Das langweilige und triste Deutschland hinter sich gelassen, gelingt es dank einem glücklichen Zufall dank einer Zeitungsannonce, eine Gastrolle in „Smart Town“ zu ergattern und Laras ganz eigene Soap-Opera beginnt.

10 Tage in Vancouver ist eine interaktive Love-Story. Nach kurzer Reise mit Lara nach Kanada entscheidet sich der Leser dann für einen von drei Wegen, wie Laras weitere Zukunft mit Patrick, der Liebe und ihrem Leben aussehen soll.

Es hat mir Spaß gemacht, diese Entscheidung als Leser treffen zu können und bin gespannt auf eine Fortsetzung.

Kelly Doust –
Aimées geheimer Wunsch

Für Maggie geht ein Traum in Erfüllung. Endlich hat ihr Chef ihr Potential erkannt und sie darf sogar in eine der morgendlichen Talkshows.

Sie stellt dort ein wunderschönes Stückchen Stoff vor, welches mit kleinen Perlen ganz kunstvoll bestickt ist.

Das sie daraufhin von einer lange vergessenen Geschichte eingeholt wird, wird Maggie erst klar, als ihr bisheriges Leben komplett auseinanderdriftet und sie sich scheinbar für einen Weg entscheiden muss.

Während Maggie beruflich zu kämpfen hat, stauen sich in ihrem Heim ebenfalls die Probleme an und sie flüchtet sich in die Vergangenheit des bestickten Diadems um ihrer eigenen Gegenwart zu entgehen.

Allerdings holt die Gegenwart Maggie dann doch schneller ein und die Vergangenheit des Stückchens bestickten Stoffes dann mehr als ein Geheimnis ans Licht.

Eine bezaubernde Geschichte über ein kleines besticktes Stückchen Stoff, das eine lange und mit Geheimnissen verwobene Vergangenheit hat.

Eine Leseprobe findet Ihr hier.

Merken

Fiona Kawazoe –
Für immer und Sushi?

Vanessa flieht aus Deutschland um sich in Japan von ihrem alten Leben zu erholen. Sie fängt klassisch als AuPair bei einer japanischen Familie an und betreut die beiden Zwillingskinder.

Es stellt sich allerdings heraus, dass dies Vanessas Traumjob ist. Durch Zufall trifft Vanessa auf Saki, die ihr gleich einen Job als Übersetzerin und dann auch noch ein Zimmer anbietet.

Es entsteht eine seltsame Freundschaft zwischen den Beiden, bis Takuya, der beste Freund von Saki in das Leben von Vanessa tritt.

Von nun an ist Vanessa hin und hergerissen zwischen Traditionen, dem „Über“leben in Japan und einer aufkeimenden Liebe zu Takuya.

Für immer und Sushi ist für mich kein Liebesroman im eigentlichen Sinn, sondern eine Art Überlebensstrategie für Vanessa, die einen ganz besonderen Grund brauchte, ihrem alten Leben in Deutschland zu entfliehen.

Merken

Merken

Maren Schneider –
Der kleine Alltags-Buddhist

Maren Schneiders kleines Handbuch für einen sanften Buddhismus im Alltag strebt eine Erholung des Lesers dank ein paar kleiner „Achtsamkeitsregeln“ an.

Anfänglich beginnt das Büchlein mit dem Buddhismus selbst und mit der Geschichte Buddhas. Das Büchlein ist dezent bebildert und man findet die klassischen Buddha-Statuen, buddhistische Mönche und diverse andere buddhistische Symbole.

Auf den Weg der „Acht Pfade“ begibt man sich anschließend. Von einer kleinen Einleitung des Themas hin zu Übungen für den Leser, die er ganz für sich selbst ausüben kann um einfach und ohne großen Aufwand die Acht Pfade zu lernen.

Natürlich findet man sich als Leser selbst in einzelnen Kapiteln wieder, ob es das Multitasking im Job, oder das Rastlose im Privaten, hier findet man eine Übung oder eine Alternative dazu, ohne sich selbst großartig verbiegen zu müssen.

Ein gelungener kleiner und dezenter Ratgeber für alle, die für sich selbst etwas innere Ruhe finden.

 

Andreas Suchanek –
Das Erbe der Macht – Essenzstab

Nach einem geplanten Überfall der Schattenmagier stirbt Marc und dessen Macht geht auf Alex über, der nicht weiß wie ihm geschieht.

Alex, ein junger Kerl, der sein altes Leben mit tagtäglicher Jobsuche, Prügeleien und der Hoffnung auf eine Zukunft verbringt, muss schnell feststellen, dass sein neues Leben als Lichtmagier nicht gerade ungefährlich ist.

Gemeinsam mit Jen, die ihn von der ersten Stunde an nicht ausstehen kann, wird er mitten hinein in einen Machtkampf gezogen, der die Mauern des Castillos zum Wanken bringt.

Während Leonardo, Jeanne und Albert versuchen, der Spur des Verräters zu folgen und diesen zu enttarnen, hat die Schattenfrau bereits eine entscheidende Errungenschaft gemacht.

Ein fantastisch magischer zweiter Teil der „Erbe der Macht“ Reihe, die so viel preis gibt und dennoch so viel offenen Fragen hinterlässt, das man den dritten Teil kaum erwarten kann.

Ich bin gespannt auf einen dritten magischen Teil mit einem „neuen“ Alex und einer mutigen Jen.

Merken

Ältere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑