tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Ratgeber (Seite 1 von 5)

Plastik Gewinnspiel

Plastik Gewinnspiel: Zeigt mir eure Alternativen für ein Plastikfreies Büro! Smarticular zeigt uns mit „Plastik Sparbuch“, wie wir jetzt alle Plastik im Haushalt vermeiden und etwas Gutes für die Umwelt tun können. Macht mit bei meinem Gewinnspiel und zeigt mir mit dem Hashtag #plastikfreiesbuero euren Arbeitsplatz: Unter allen Teilnehmern verlose ich einen Ratgeber Plastik Sparbuch. #plastikfreiesbuero #smarticular

smarticular – Plastik Sparbuch

*Teilnahme- und Datenschutzbedingungen*: Durch Posten eines plastikfreien Arbeitsplatzes mit dem Hashtag #plastikfreiesbuero oder durch das Schicken des Fotos an tina@tinaliestvor.de mit dem Betreff „Plastikfreies Büro“ nehmt ihr am Gewinnspiel teil. Teilnahmeschluss ist der 21. April 2019, der Gewinner wird in den folgenden Tagen nach dem Zufallsprinzip ausgelost und per Mail bzw. Direktnachricht benachrichtigt. Er erhält als Gewinn ein Exemplar von “Plastik Sparbuch”. Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Zum Zweck der Gewinnzustellung werden beim Gewinner Adressdaten erhoben. Diese Daten werden nach Abschluss des Gewinnspiels gelöscht. Weitere Informationen findet ihr in meiner Datenschutzerklärung unter http://tinaliestvor.de/datenschutzinformation-fuer-kunden-und-interessenten/. tinaliestvor.de  ist allein für dieses Gewinnspiel verantwortlich; es liegt keine Kooperation mit Instagram vor.

Emanuel Koch
Die positive Kraft des Zweifelns

Emanuel Koch – Die positive Kraft des Zweifelns

Wer kennt nicht die Zweifel, die einen im Job und im Alltag manchmal begegnen und sich so schnell nicht abwimmeln lassen? Mit Emanuel Koch betrachten wir diese Zweifel allerdings nicht als unser Feindbild, sondern lernen, sie als positiven Anreiz zu sehen.

Wer in der heutigen Arbeitswelt nichts mehr in Frage stellt, kommt einem Computer oder einem Roboter gleich. Die besten und erfolgreichsten Ideen unserer Vergangenheit beruhen auf Zweifel und auf Widerstand.

Während wir uns schon im zarten Kindesalter mit allerlei Zweifeln auferlegen, fällt uns es mit zunehmendem Alter natürlich nicht leichter, die Zweifel in eine positive Kraft umzukehren.

Mit seinen zehn großen Zweifeln macht Emanuel Koch dem Leser schnell klar, wo das eigentliche Problem liegt und gibt auch Lösungsmöglichkeiten mit an die Hand.

Besonders beeindruckt, beziehungsweise habe ich mich selbst in dem Kapitel „Sicherheit geben, Unsicherheit zulassen“ wiedergefunden. Gekonnt den eigenen Zweifel überwinden und bestehende Zweifel in einem Projektteam gekonnt offen zu formulieren, war stets ein heikles Thema. Diese Art der Offenbarung sucht man vergebens in Marketing und in Businessführungsratgebern.

Mit Leichtigkeit gelingt es Emanuel Koch, sich selbst einmal etwas genauer zu betrachten. Fündig wird man leicht. Erschreckend einfach erkennt man sich in den alten vorgegebenen Handlungsmustern, die jetzt allerdings schonungslos offen auf dem Tisch liegen.

Dieser Ratgeber macht deutlich, dass man aus Zweifeln schlichtweg und ergreifend lernen kann. Wer sich selbst und andere hinterfragt, schafft neue Ansatzpunkte und regt die Kreativität an.

Diese „Unsicherheit als Erfolgsfaktor“ grenzt uns Menschen vor allem in der immer schneller wachsenden Entwicklung in Künstlicher Intelligenz und der Leistungsfähigkeit von Computern ab. Was wäre also ein Mensch ohne Zweifel? Es beruhigt mich ungemein, dass scheinbar in jedem Menschen ein Funken „Zweifel“ steckt.

Vielen Dank an Econ und an Emanuel Koch für das Rezensionsexemplar.

Aloïs Guinut –
Dress like a Parisian

Aloïs Guinut – Dress like a Parisian

Der Style-Guide für perfekten französischen Chic!

Okay, gleich nach den ersten Seiten und einem Blick in den großen Spiegel verrät mir, dass ich mich heute wie eine Biene angezogen habe und dies so ganz diesem hübsch aufgemachten Ratgeber entspricht. Hier geht es also darum, wie man seine Kleidung trägt und nicht unbedingt darum, was und von welcher Marke oder Designer man trägt.

Quer durch Paris nimmt Aloïs Guinut die Leserin mit auf eine Modereise und irgendwie auch auf eine kleine Reise zu sich selbst. Ohne Wertung und mit viel Witz macht einem die Autorin schnell klar, auf was es ganz genau bei dem Pariser Style ankommt.

Inspirieren lassen darf man sich von ausgewählten Bildern, auf denen sich nicht nur Models oder It-Girls sehen lassen, sondern Frauen wie Du und ich sich in ihrem Lieblingsoutfit zum passenden Thema zeigen.

Hier kommt es also auf das Zusammenspiel an. Welche Farbe passt zu welchem Style und mit welchen Basics gelingt einem ein guter Look? Auf über 240 Seiten wird man fündig, sicherlich dank auch dem Hinweis auf Insideradressen und einem kleinen Bekenntnis zum Thema Nachhaltigkeit.

Nichts ist nachhaltiger als Kleidungsstücke, die ausgezeichnet passen und die man gut kombiniert Jahre lang mit Liebe trägt.

Final endet natürlich alles mit einem kritischen Blick in den Kleiderschrank, im Schuhregal und beim Schmuck. Eines wird schnell klar, chic und edel muss nicht unbedingt auch teuer oder trendy sein.

Mit Aloïs Guinot begebe ich mich also auf eine Style-Reise und muss erleichtert feststellen, dass ich doch das eine oder Schmuckstück im Parisian-Style in meinem Kleiderschrank auftaucht und wahrscheinlich nach einer anstehenden Räumungsaktion dort auch wieder hineinwandert. Klassiker mit einander zu kombinieren ist nicht so einfach und leicht wie ich immer dachte, hier allerdings wird man mit Tipps und Tricks schnell und einfach unterstützt.

Voila!

Vielen Dank an Prestel für das Rezensionsexemplar und an Lovelybooks für die tolle Aktion!

« Ältere Beiträge

© 2019 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑