tinaliestvor

books and more

Kategorie: vegetarische Hauptspeisen (Seite 1 von 7)

Karotten-Ingwer-Kokos-Suppe

Nach einem langen Arbeitstag ist diese Karotten-Suppe schnell gekocht und einfach lecker!

Karotten-Ingwer-Kokos-Suppe

  • 500 g Karotten
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 kleine weiße Zwiebel
  • 1 Esslöffel rote Currypaste oder Sambal Olek
  • 2 Esslöffel Rapsöl oder ein alternatives Bratöl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer
  • 1 Esslöffel heller Sesam

In einem feuerfesten Topf das Öl erhitzen. Die Zwiebel und den Ingwer in feine Stücke schneiden und im heißen Öl kurz glasig dünsten. Die Karotten schälen, in feine Scheiben schneiden, zu den Zwiebeln in den Topf geben und ca. 5 Minuten mitbraten.

Die Currypaste hinzugeben, gut unterheben und die Masse mit der Kokosmilch ablöschen und mit 500 ml Wasser aufgießen. Die Suppe ca. 15 Minuten köcheln lassen, bei Bedarf passieren.

Den Sesam in einer kleinen Pfanne ohne Fett kurz anrösten und beiseite stellen. Die Suppe mit dem Meersalz und dem Pfeffer abschmecken, und mit dem Sesam anrichten.

Die Suppe lässt sich bei Bedarf gut einfrieren und ist glutenfrei und laktosefrei.

 

Pellkartoffeln mit Salsa Verde

Kühlschrank leer und jetzt? Nach unserer London-Woche ging es ja direkt in das verlängerte Pfingstwochenende über und der Kühlschrank blieb leer. Aber keine Panik! Für eine kräftige Salsa Verde ist immer genug da!

Salsa Verde

  • 1 Teelöffel eingelegte Kapern
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frische Petersilie, klein und fein gehackt
  • frisches Schnittlauch, fein in Röllchen geschnitten
  • 3 Sardellen (in Öl eingelegt) fein gehackt
  • 1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft
  • 100 ml gutes Olivenöl

Die Zutaten miteinander vermischen und mit dem Mörser, ggf. mit der Gabel ein wenig zerdrücken und kurz ziehen lassen.

Über frisch gekochten Pellkartoffeln oder anderem gedünstetem Gemüse genießen. Wer es etwas wenig salziger mag, der kann auch das Meersalz weglassen, da die Sardellen schon genügend Salz enthalten.

 

Kohlrabicreme-Suppe & Röstbrot

Unser Einstieg ins Wochenende beginnt mit einer leckeren und frischen Kohlrabicreme-Suppe.

Für 2 Portionen – glutenfrei

  • 2 kleine Kohlrabi
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Liter Gemüsebrühe (Glutenfrei)
  • 75 ml frische Sahne
  • 1-2 El Weißweinessig
  • 2-3 El Tamari (glutenfreie Sojasoße)
  • frisch gemahlener Chili oder Cayennepfeffer

für die Röstbrotwürfel

  • 2-3 Scheiben glutenfreies Brot nach Wunsch
  • 3 El Olivenöl
  • 1 El Sonnenblumenkerne
  • 1 El Sesam
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch gemahlener Chili oder Cayennepfeffer

Den Kohlrabi gut schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen, fein würfeln und mit den Kohlrabistücken in heißem Olivenöl in einem feuerfesten Topf anrösten. Den Ingwer hinzugeben und kurz weiterrösten lassen.

Mit dem Weißweinessig ablöschen und mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Der Kohlrabi sollte leicht zerfallen.  Nach dem Kochen die Suppe mit Sahne, Tamari und Chili abschmecken.

Das glutenfreie Brot würfeln, und mit den restlichen Zutaten in einer feuerfesten Pfanne gut durchrösten.

Die Suppe in tiefen Tellern oder Suppenschalen anrichten und mit den Röstbrotwürfeln bestreuen. Nach Wunsch noch mit frisch gehackten Kräutern aus dem Garten bestreuen.

Vielen Dank an lazycatkichen für das mal etwas andere Kohlrabi-Rezept!

 

 

 

frischer Spargel
mit Backofenkartoffel
und Bärlauchdip

frischer Spargel mit Backofenkartoffel und Bärlauchdip

  • 500 g frischer weißer Spargel
  • 500 g Kartoffeln
  • 100 g Creme frâiche
  • 100 g Frischkäse
  • 40 g Butter
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frischer Bärlauch

Den Spargel schälen und nach Belieben kochen.

Die Kartoffeln gar kochen. Anschließend fächerförmig einschneiden und in der Auflaufform mit Butterflocken sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Bei 200° Umluft ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Für den Dip den Bärlauch waschen, gut abtropfen lassen und kleinhacken. Die Creme frâiche mit dem Frischkäse gut verrühren und mit dem Salz, Pfeffer und dem kleingehackten Bärlauch abschmecken.

Alles auf einem Teller oder einer Spargelplatte anrichten und den frischen Spargel genießen.

 

Pancakes mit Lachs & Sauerrahmdip

Pancakes mit Lachs & Sauerrahmdip – glutenfrei

  • 2 Eier
  • 150 g glutenfreies Mehl
  • 200 ml Milch
  • 150 g Räucherlachs
  • 150 g Sauerrahm
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitrone
  • frische Kresse

Für die Pfannenkuchen die Eier in einer Küchenmaschine oder mit dem Mixer gut verquirlen. Das Mehl und eine gute Prise Meersalz zugeben und die Milch unterheben, bis ein flüssiger sämiger Teig entstanden ist. Die Teigmasse ca. 10 Minuten quellen lassen, notfalls 1 El Mineralwasser zugeben.

Aus dem Pfannkuchenteig 6-8 kleine Pfannkuchen mit wenig Öl in einer Pfanne ausbacken.

Den Sauerrahm währendessen mit dem Meersalz, dem frisch gemahlenen Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Kresse kurz abwaschen und trockentupfen.

Die gebackenen kleinen Pfannkuchen mit dem Sauerrahm und dem geräucherten Lachs anrichten und mit Kresse dekorieren.

 

 

 

Ältere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑