tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Pfannkuchen (Seite 1 von 2)

Pfannkuchen mit Möhren-Lauch-Gemüse

Herbstzeit ist Lauchzeit. Mit dem hübschen lateinischen Namen „Allium porrum“ war dieses Amaryllisgewächs erstaunlicherweise bereits 2100 v. Christus bekannt. Lauch ist auch eines der Nationalsymbole von Wales.

Leider wächst in meinem Garten auch nach mehrfachen Versuchen einfach kein Lauch und so muss ich auf die Lieferung in meiner Biokiste zurückgreifen.

Ich finde es sehr schade, das der Lauch meist nur als Suppengrün endet und finde dieses einfache und schnelle Rezept wunderbar. Der Lauch harmoniert mit der Möhre und den Champignons und man schmeckt den doch meist strengen Zwiebelgeschmack heraus.

Pfannkuchen mit Möhren-Lauch Gemüse

Pfannkuchen mit Möhren-Lauch-Gemüse

  • 200 g Champigons
  • 2 große Möhren
  • 1 große Stange Lauch
  • 3 El Olivenöl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 150 ml Gemüsebrühe glutenfrei
  • 150 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 200 g glutenfreies Mehl
  • 1 – 2 Eier
  • frische Petersilie

Für die Füllung die Champignons putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Möhren schälen und in feine Streifen schneiden. Den Wurzelballen vom Lauch entfernen und den Lauch sehr fein in Ringe schneiden und gut durchwaschen und abtropfen lassen.

Das Öl in einer feuerfesten Pfanne erhitzen. Das Gemüse zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Pfannkuchen die Milch, das Mehl und das Ei von der Küchenmaschine oder mit dem Mixer zu einem flüssigen Teig verrühren lassen. Etwas Petersilie unterheben und kurz gehen lassen. Wenn der Teig zu fest ist, kann man entweder mit einem Schluck Mineralwasser oder mit Milch den Teig nochmals verflüssigen.

Den Backofen auf 100 ° Grad erhitzen.

Ein wenig Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die 4 Pfannkuchen ausbacken lassen und im Backofen warm stellen.

Das Gemüse mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit der Sahne aufgießen und leicht einköcheln lassen.

Den Pfannkuchen gefüllt auf dem Teller anrichten und nach Wunsch noch mit frischer Petersilie dekorieren.

Das Rezept ergibt 4 Portionen und ist glutenfrei, kann aber leicht auch laktosefrei abgewandelt werden.

Natürlich sind bei der Füllung keine Grenzen gesetzt. Anstatt der Champignons kann man auch fein geschnittene Apfelscheiben und etwas Bergkäse hinzugeben.

 

 

Fischtaccos mit Mangosalsa

Mitgebracht aus South Virginia haben wir das leckere Fischtacco-Rezept mit der leckeren und frischen Mangosalsa. Mit glutenfreien dünnen Pfannkuchen ideal bei der Sommerhitze als kleines Mittagessen.

Fischtaccos mit Mangosalsa - glutenfrei

Fischtaccos mit Mangosalsa – glutenfrei

Fischtaccos mit Mangosalsa

  • 4 kleine glutenfreie Pfannkuchen (Pfannkuchenrezept hier)
  • 2 Pangasius (Fisch)
  • 1 Mango
  • 1 Tomate
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Hot Sauce (Heinz), oder Ajvar je nach Geschmack
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Limette
  • frischer oder getrockneter Koriander
  • 2 El Olivenöl
  • Paprikapulver scharf

Den Fisch mit einem Esslöffel Öl in einer feuerfesten Pfanne mit der Hot Sauce beträufeln, gut anbraten und mit dem Paprikapulver, Meersalz sowie dem frisch gemahlenen Pfeffer würzen.

Die Mango schälen, entkernen und die Stück in kleine Würfel schneiden. Die Tomate sowie die rote Zwiebel ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Masse gut vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1/2 Limette auspressen und den Saft hinzugeben. Die Knoblauchzehe schälen und ebenfalls in die Masse hineinpressen und final mit dem restlichen Olivenöl und dem Koriander abschmecken.

Den Pfannenkuchen erhitzen und auf die Teller geben. Mit dem gebackenen Fisch und dem Mangosalsa anrichten. die restliche Limette in feine Scheiben schneiden und ebenfalls mit anrichten!

Die Salsa hält sich bis zu 2 Tage im Kühlschrank und schmeckt auch sehr lecker zu Nacchos und frischem Baguette.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die im Artikel hinterlegten Verlinkungen sich auf Produkte beziehen, die ich selbst erstanden habe und nicht von den Herstellern zu Werbezwecken kostenlos erhalten habe! #Werbung

Pancakes mit Lachs & Sauerrahmdip

Pancakes mit Lachs & Sauerrahmdip – glutenfrei

  • 2 Eier
  • 150 g glutenfreies Mehl
  • 200 ml Milch
  • 150 g Räucherlachs
  • 150 g Sauerrahm
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitrone
  • frische Kresse

Für die Pfannenkuchen die Eier in einer Küchenmaschine oder mit dem Mixer gut verquirlen. Das Mehl und eine gute Prise Meersalz zugeben und die Milch unterheben, bis ein flüssiger sämiger Teig entstanden ist. Die Teigmasse ca. 10 Minuten quellen lassen, notfalls 1 El Mineralwasser zugeben.

Aus dem Pfannkuchenteig 6-8 kleine Pfannkuchen mit wenig Öl in einer Pfanne ausbacken.

Den Sauerrahm währendessen mit dem Meersalz, dem frisch gemahlenen Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Kresse kurz abwaschen und trockentupfen.

Die gebackenen kleinen Pfannkuchen mit dem Sauerrahm und dem geräucherten Lachs anrichten und mit Kresse dekorieren.

 

 

 

Ältere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑