tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Pfannkuchen

Pancakes mit Lachs & Sauerrahmdip

Pancakes mit Lachs & Sauerrahmdip – glutenfrei

  • 2 Eier
  • 150 g glutenfreies Mehl
  • 200 ml Milch
  • 150 g Räucherlachs
  • 150 g Sauerrahm
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitrone
  • frische Kresse

Für die Pfannenkuchen die Eier in einer Küchenmaschine oder mit dem Mixer gut verquirlen. Das Mehl und eine gute Prise Meersalz zugeben und die Milch unterheben, bis ein flüssiger sämiger Teig entstanden ist. Die Teigmasse ca. 10 Minuten quellen lassen, notfalls 1 El Mineralwasser zugeben.

Aus dem Pfannkuchenteig 6-8 kleine Pfannkuchen mit wenig Öl in einer Pfanne ausbacken.

Den Sauerrahm währendessen mit dem Meersalz, dem frisch gemahlenen Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

Die Kresse kurz abwaschen und trockentupfen.

Die gebackenen kleinen Pfannkuchen mit dem Sauerrahm und dem geräucherten Lachs anrichten und mit Kresse dekorieren.

 

 

 

Griechische Pfannkuchen

Wer noch frischen Spinat oder auch noch tiefgefroren vorrätig hat, der wird mit diesem schnellen und einfachen Rezept, ob als vegetarische Vorspeise in Scheiben geschnitten, oder als Hauptspeise auch Gäste überzeugen!

Griechische Pfannkuchen

  • 450 g frischer Spinat, oder TK-Ware
  • 2 Eier
  • 150 g glutenfreies Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Feta-Käse
  • 1 El Olivenöl
  • 30 g Pinienkerne
  • 30 g Sesam
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Den frischen Spinat gut putzen und besonders gut waschen, beiseite stellen und gut abtropfen lassen. Die TK-Variante auftauen lassen und ebenfalls sehr gut abtropfen lassen.

Für die Pfannenkuchen die Eier in einer Küchenmaschine oder mit dem Mixer gut verquirlen. Das Mehl und eine gute Prise Meersalz zugeben und die Milch unterheben, bis ein flüssiger sämiger Teig entstanden ist. Die Teigmasse ca. 10 Minuten quellen lassen, notfalls 1 El Mineralwasser zugeben.

Den Knoblauch hacken und den Feta zerkrümeln.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, den Knoblauch sowie die Pinienkerne und den Sesam zugeben. Den gut abgetropften Spinat zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus dem Pfannkuchenteig 3-4 große Pfannkuchen mit wenig Öl in einer großen Pfanne ausbacken. Diese mit Spinat und dem zerkrümelten Feta füllen und aufrollen und servieren.

 

Crêpes Suzette

Zum Jahresabschluss und vor dem alljährlichen Raclette gab es heute Mittag mal was Süßes zum Mittagessen.

Crêpes Suzette

für 4 Crêpes – glutenfrei

  • 75 g Butter
  • 75 g glutenfreies Mehl
  • 180 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 Prise abgeriebene Orangenschale
  • 1 Prise Meersalz
  • 10 g Zucker
  • Öl oder Kokosfett zum Anbraten
  • 1 Prise Zitronenschalenabrieb
  • 1 Orangen und ca. 125 ml Orangensaft
  • 80 g Zucker, Honig oder Agavendicksirup
  • 100 g kalte Butter
  • 50 ml Orangenlikör

Die Butter schmelzen und mit Milch und Mehl mit der Küchenmaschine oder mit dem Mixer glattrühren. Die Eier, Meersalz, abgeriebene Orangenschale und den Zucker unterrühren.

In einer großen beschichteten Pfanne das Kokosfett schmelzen lassen und die Crêpes darin ausbacken und warm stellen.

Für die Sauce die Orange schälen und filetieren. Den Zucker mit der Butter in einem kleinen Topf erhitzen und leicht karamellisieren lassen. Mit dem Orangenlikör abgießen, und mit dem Orangensaft, etwas abgeriebener Zitronenschale und den Orangenfilets leicht einköcheln lassen.

Die Crêpes auf Tellern anrichten und mit der Orangensauce servieren und am Tisch kurz wenn gewünscht noch flambieren.

 

Spargelpfannkuchen

Die Spargelsaison ist eröffnet und entweder man liebt ihn, oder man mag das edle Gemüse überhaupt nicht. Für alle Liebhaber hier mein absolutes Saisoneröffnungsrezept!

Den weißen Spargel schälen und das Ende etwa fingerdick abschneiden. Den Spargel entweder am Stück oder in 5 cm großen Stücken durchgaren und gut abtropfen lassen.

Die Schalotten fein hacken und mit der geschmolzenen Butter in der Pfanne glasig abraten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzugeben und scharf abraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Tomatenmark hinzugeben.

Den abgetropften Spargel hinzugeben, kurz mitbraten und dann die Sahne aufgießen und mit etwas Chili oder mit Harissa abschmecken.

Für den Pfannkuchen die Zutaten in der Küchenmaschine gut durchrühren lassen, mit Muskat, frisch gehackter Petersilie und Salz sowie Pfeffer würzen.

In einer großen Pfanne die Pfannkuchen dünn ausbacken.

Die gebackenen Pfannkuchen auf einem großen Teller gefüllt mit der Spargelmasse anrichten. Mit frisch gehackter Petersilie und etwas frisch geriebenem Parmesan überstreuen und mit einem frischen Glas Riesling oder Silvaner genießen!

 

Spargelpfannkuchen

  • 250 g weißer Spargel
  • 2-3 Eier
  • 1 Tasse Mehl
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Harissa oder Chilischoten
  • 500 g braune Champignons
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 g H-Sahne
  • frisch gehackte Petersilie
  • 2 El Butter oder Bratfett

Den weißen Spargel schälen und das Ende etwa fingerdick abschneiden. Den Spargel entweder am Stück oder in 5 cm großen Stücken durchgaren und gut abtropfen lassen.

Die Schalotten fein hacken und mit der geschmolzenen Butter in der Pfanne glasig abraten. Die in Scheiben geschnittenen Champignons hinzugeben und scharf abraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Tomatenmark hinzugeben.

Den abgetropften Spargel hinzugeben, kurz mitbraten und dann die Sahne aufgießen und mit etwas Chili oder mit Harissa abschmecken.

Für den Pfannkuchen die Zutaten in der Küchenmaschine gut durchrühren lassen, mit Muskat, frisch gehackter Petersilie und Salz sowie Pfeffer würzen.

In einer großen Pfanne die Pfannkuchen dünn ausbacken.

Die gebackenen Pfannkuchen auf einem großen Teller gefüllt mit der Spargelmasse anrichten. Mit frisch gehackter Petersilie und etwas frisch geriebenem Parmesan überstreuen und mit einem frischen Glas Riesling oder Silvaner genießen!

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑