tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Freundschaft (Seite 1 von 22)

Rita Mae Brown –
Ausgefuchst

Teil 1 der Sister Jane Reihe!

Der Jagdverein des Jefferson Countys geht auf eine lange Tradition zurück und nun sucht Jane Arnold, von allen nur Sister Jane genannt, einen würdigen Nachfolger für ihren Vorsitz.

Der Machtkampf beginnt und es kristallisieren sich die adlige Fountain und der neureiche unbeugsame Howard heraus. Doch die beiden treiben es zu weit. Eine Leiche stoppt vorerst den Wahnsinn.

Ein toter Rotfuchs bringt Sister Jane schließlich auf die entscheidende Spur des Killers!

Ein bezauberndes und spannendes Abenteuer am Rande der Blue Ridge Mountains, mit einem guten Schuss Südstaatenmentalität und wahrer Tradition!

Ein muss für alle Sneaky Pie Fans!

Peter Tremayne –
Verneig dich vor dem Tod

Nr. 12 der Schwester Fidelma Reihe

Bruder Eadulf und Schwester Fidelma sind von Canterbury aufgebrochen, um Botulf, einem alten Freund Eadulfs beizustehen. Angekommen in dessen Abtei, können sie allerdings nur noch dessen Tod feststellen.

Nach der beschwehrlichen Reise dorthin erkrankt Fidelma und wird nur mit viel Überzeugungskunst seitens Eadulf in der Abtei überhaupt als Gast aufgenommen und fiebert seit dem krank im Bett.

Eadulf muss währendessen feststellen, das mit dieser Abtei so einiges nicht stimmt. Sie wird nach von Abt Cild streng und nunnachgiebig nach den neuen Regeln Roms geführt und die Gemeinschaft der Brüder lebt in Angst und Schrecken.

Als erst Eadulf und dann auch vor Fidelma eine scheinbar tote Frau erscheint, bricht die Hölle los und veranlasst die beiden, zu fliehen.

Nur dank des unnachgiebigen Spürsinnes Fildemas und der Hartnäckigkeit Eadulfs gelingt es nach und nach die Fäden dieses kleinen bösartigen Theaterstückes zu entwirren.

Um 666 nach Christus ist Südengland von Kriegen, Hass und Machtgier zerüttet. Die alten Traditionen kämpfen gegen den christlich römischen Glauben an und führen zu einem harten und kriegszerrütteten Leben.

Neben Geächteten, kriegerischen Bauern und einer irischen Einsiedlerkonklave sind einfallende Horden verschiedener Königreiche zur Tagesordnung der Menschen geworden und trägt dazu bei, das Bruder Eadulf sich ein ganz anders Bild von seiner alten Heimat machen muss und von der Zukunft überrascht wird.

 

Elisa Sabatinelli –
Sommer auf meiner Haut

#Anzeige

Vielen Dank an Blanvalet und die „Hello Sunshine“ Kampagne! Es war mir eine Freude, bei der Aktion teilzunehmen.


Mit „Sommer auf meiner Haut“ begründet Elisa Sabatinelli eine spanische Liebessaga, bei der Lavinia nach dem Tod ihrer Mutter zu sich selbst zurückfinden muss. Mit dem Reisetagebuch der Verstorbenen in der Hand beschließt sie nun einhundert Tage in Italien in ihr Leben zurückzufinden.

Angekommen in Ravello trifft sie auf Claudio, einen alten Bekannten wieder. Als ehemalige Musikstudentin gab er ihr als Prüfer nach ihrem scheinbaren Versagen einen guten Rat.

Zu spät bemerkt Lavinia, dass Claudio, der Stargeiger ihr mit seinem gerade überlassenen Geschenk einen neuen Weg aufzeigt. Sie folgt zwar weiterhin den Seiten des Reisetagebuchs ihrer Mutter, macht dabei wunderbare Bekanntschaften und versinkt in purer Leidenschaft nur um festzustellen, das auch jede ihrer Bekanntschaften Trauer mit sich tragen. Der Gedanke an Claudio verlässt die tiefe und innige Sehnsucht in Lavinias Gedanken erst, als sie endlich ihr Ziel vor Augen hat.

Ein Liebesroman, dessen Leichtigkeit und das Temperament Italiens und Spaniens miteinander verbinden. Man flieht mit Lavinia in einen Zauber auf der Suche nach der einen unbekannten Liebe.

Eine Geschichte, die in einem die Lust auf Reisen und auf das südländiche Flair weckt!

 

 

 

 

Rita Mae Brown –
Dem Fuchs auf den Fersen

Ein Sister-Jane Roman!

In dem kleinen Südstaatenteil in den Blue Ridge Mountains wird Halloween gefeiert.

Jane Arnold, die Vorsitzende des örtlichen und altehrwürdigen Jagdvereins steckt mitten in den Vorbereitungen zum alljährlichen Jagdball.

Al Perez, ein gutmütiger und edler Spender wird ermordet aufgefunden und die Gemeinde steht vor einem Rätsel. Ausgerechnet Al Perez, der großzügige und allseitsbeliebte Familienvater?

In der über die Landesgrenzen hinaus bekannten Mädchenschule Curtis Hall lässt die Schulleiterin für die Versicherung die Antiquitäten schätzen und erlebt eine böse Überraschung.

Sister Jane ist dem Killer auf der Spur und will die Falle ausgerechnet auf dem Jagdball zuschnappen lassen.

Ein weiterer Teil aus der beliebten Sister-Jane Reihe, bei dem auch die Füchse, Katzen, Hunde sowie die Jagdpferde nicht zu kurz kommen. Spannend, gewieft und mit einem Hauch Südstaatenklassik.

Nickolas Butler –
Shotgun Love Songs

Fünf Freunde und ein kleines Nest auf dem Land. Lee, der berühmte Musiker kehrt zurück um sich selbst zu finden und hat Probleme damit, vom gefeierten Musiker zum alten Freund zu werden. Henry und Beth, ewig verliebt und dem Landtrott erlegen, kämpfen finanziell Tag für Tag ums Überleben.

Ronny beschließt, dass es auch mit Hilfe ohne Drogen irgedwie zu schaffen ist und meistert sein Leben dank der heimlichen Unterstützung und beschliepßt kurzfristig eine ehemalige Prostituierte zu heiraten.

Kipp kehrt zurück um seiner alten Heimat eine neue Chance zu geben und renoviert das alte Silo und steckt sehr viel Geld in sein Projekt.

Als alle fünf dann erneut auf der Hochzeit von Lee in New York zusammentreffen, wird allen klar, dass man sich auseinandergelebt hat.

Doch Lee, der seit seiner Rückkehr nach New York und in sein Leben als Rockstar fast täglich mit sich kämpft, beschließt, in sein altes Leben zurückzukehren. Doch Henry, der seine Ehe dadurch bedroht sieht, hat erst noch einiges klarzustellen.

Einfach wunderbar!

Die Vielschichtigkeit des Lebens zeichnet sich hier durch hervorragend gewählte Charaktere aus und es wäre mir eine Ehre, diese Menschen einmal persönlich kennen zu lernen oder sie gar als meine Freunde zu bezeichnen.

Mit viel Liebe und unglaublich viel Einfühlvermögen hat es Butler geschafft, einen Roman entstehen zu lassen, dessen Inhalt die meisten Menschen bereits kennen, aber dessen Reichtum man nie zu schätzen gewusst hat.

Wahre alte Freundschaft hält ewig, egal was in der Zukunft kommt. Nach der letzten Seite hat man das Bedürfnis, uralte Telefonnummern anzurufen und nichts außer „Ich bins“, denn die Person an der anderen Leitung weiß genau, wer ich bin!

Ältere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑