tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Reichtum (Seite 1 von 11)

Elizabeth Jane Howard –
Die Jahre der Leichtigkeit

Mit „Die Jahre der Leichtigkeit“ führt uns Elizabeth Jane Howard in den Süden Englands in die Jahre vor Kriegsbeginn.

Die reiche und bodenständige Familie Cazalet verbringt dort auf dem Land ihre Sommer. Während  die drei Brüder nach und nach das Geschäft von Brig übernehmen, kümmern sich die Ehefrauen um den Haushalt. Von Nannys und Hauslehrerin begleitet findet auch die große Anzahl an Kindern eine Beschäftigung.

Doch die Zeit scheint im Umbruch. Chamberlain versucht, mit Deutschland Frieden zu schließen und der Familie steckt noch der letzte Krieg in den Knochen. Obwohl das Idyll nicht schöner sein könnte, trägt fast jedes Familienmitglied, ob Kind oder Erwachsener, ein kleines Geheimnis mit sich. Erst der drohende Krieg bringt alle wieder enger zusammen und sorgt für die eine oder andere Überraschung.

Wer auf Downton Abbey steht, wird diese Familie einfach lieben. Man überwindet mit diesen Familienmitgliedern Ehekrisen,  Liebesaffären und fühlt die aufkommende Sorge des anstehenden Krieges.

Ein gelungener erster Teil der fünfteiligen Cazalet-Saga.

 

 

 

Bernd Roßbach –
Das Jesus-Experiment

Der bekannte Hirnforscher Jennings wagt ein mutiges Experiment.

Er begibt sich mit seinen Forschungen auf Neuland und vermarktet diese unter finanziellem Druck für das Live-TV. Dort sehen die Zuschauer dank einer besonderen Methode, vererbte Erinnerungen auf Film zu bannen, den wahren Jack the Ripper.

Die Gier nach dieser Sensation kennt keine Grenzen und Jennings erhält großzügige Angebote von der Konkurrenz wie auch von der CIA.

Doch Jennings hat einen ganz anderen Plan. Dank eines Ahnenforschers gelangt er an den Stammbaum von Pilatus und erhofft sich und seinen Finanziers damit das Unmögliche möglich zu machen!

Er verspricht den Menschen das einzig wahre Gesicht von Jesus, nichtsahnend, dass er sich damit in Gefahr begibt und seine Feinde ihm bereits auf der Spur sind.

Mit diesem „Gedankenexperiment“ würden wir sicherlich viele Dinge in unserem heutigen Weltbild in ihren Grundfesten erschüttern.

Wir stellen uns, auch ohne wirklich große Verschwörungstheoretiker zu sein, doch ständig die Frage, ob das was wir wissen wirklich die reine Wahrheit ist.

Wer weiß, wo die Zukunft uns hinführen wird und ob Bernd Roßbach uns damit die „reine“ Wahrheit erzählt hat.

Vielen Dank an Bernd Roßbach und an den Feuerwerke-Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Kai Lüdders –
Mutwille

Wenn wir täglich Nachrichten über unsere Inlandspolitik sehen, fragen wir uns doch ständig, wohin wird das noch führen!

Als in Deutschland das tödliche Lassa-Virus ausbricht, endet damit die bisher bestehende Demokratie.

Für David, den liebenden Familienvater ist schnell klar, dass der neue Pharmariese und dessen Lobbyist Paul Schneider für den derzeitigen Zustand verantwortlich sind und hofft, dass sich sein Chef dem gebührend gegenüberstellt.

Doch in Zeiten der Angst steht es schlecht um die Wahrheit und Paul Schneider kann seinen Plan und dessen Ziele einer nach dem anderen abarbeiten ohne dabei auf großen Widerstand zu treffen.

Als die nächste Kanzlerwahl ansteht und die Medien täglich über immer mehr Tote und neue Gesundheitsregeln berichten, tritt die bisher unscheinbare Gesundheitsparte PGO ans Licht.

Doch damit nicht genug, Deutschland steht vor einem Scherbenhaufen und nur wenig Menschen begreifen erst, als es Tote und Gefangene in den eigenen Familien gibt, das hier ein Marionettentheater in großartiger Inszenierung aufgeführt wird.

In Zeiten von Fake-News, bevorstehenden Epidemien, ausgeprägtem Lobbyistentum und einer schier unendlichen Gier nach Macht und Reichtum führt Kai Lüdders den Leser in eine fiktive Welt, die realer nicht sein könnte.

Da bleibt einem als Leser nur die Frage, wo fängt die Wahrheit an und wo hört die Lüge auf?

Ältere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑