Susanne Kerckhoff - Berliner Briefe

Susanne Kerckhoff ist mutig. Sie lässt sich auch, zumindest in einem Teil ihres kurzen Lebens, nichts vorschreiben. Im Gegenteil, sie dominiert die damalige Männerwelt der DDR. 1948 veröffentlicht Kerckhoff ihren halbfiktiven Roman. Für damalige Zeiten modern in kurzen Briefen verpackt, erzählt die junge Helene per Post ihrem Jungendfreund Hans ihre […]

Thomas Pynchon - Die Enden der Parabel

Thomas Pynchon ist und war nie einfach zu lesen. Pynchon treibt in seinen Romanen alles voran und ist schonungslos offen. Wir befinden uns am Ende des zweiten Weltkrieges. Mit dem amerikanischen GI Tyrone Slothrop sind wir in London stationiert. Slothrop profitiert in vielerlei Hinsicht vom Einschlag deutscher V2 Raketen.   […]

Thomas Blubacher - Frei und Inspiriert

Ein Roman für alle Freigeister, Kunstliebhaber und Kenner der Szene. Blubacher berichtet uns von den verschiedenen Lebensweisen, Orten von Bedeutung und so manch Detail lässt einen schmunzeln. Wer wissen will, wie man in Künstlerkolonien überlebt sollte wissen, dass man ruhig Fleisch essen darf! Über Ascona, Bali, Hiddensse, St. Moritz, den […]