tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Waffen (Seite 2 von 3)

Bernd Ohm –
Das Schattencorps

Der Krieg ist aus, die Mauer wird gebaut und einige Menschen scheinen dennoch unzufrieden zu sein. Der kalte Krieg steht vor der Tür und die klassische Spionage ist in vollem Gange.

Hans Barkhusen, ehemaliger Soldat und jetzt Berufstaucher und frisch aus Australien abgereist, gerät durch seinen Schwager und Polizisten Fritz in eine lebensgefährliche Situation.

In dessen Auftrag spioniert er alten Weggefährten nach. Dank diesem kleinen Nebenjob im Auftrag der Familie erhält er seit langem mal wieder Besuch von seinem alten Lebensretter im Dienste Ihrer Majestät. Captian Rowland beauftragt Hans ebenfalls mit dem gleichen Job und der beginnt zu ahnen, dass mehr dahinter steckt.

Er nimmt Kontakt zu alten „Freunden“ auf und der Plan steht fest. Der angebliche Goldschatz Rommels soll im adriatischen Meer geborgen werden.

Die illustre Gruppe, die aus alten Nazis, mittellosen Adligen, urigen Hamburgern, rüstigen Seefahrern und Waffenschiebern besteht schmiedet also einen scheinbar wasserdichten Plan.

In Italien angekommen, scheint sich Hans allerdings nicht mehr so sicher zu sein, auf welcher Seite ersteht und wo genau der Rest der Truppe steht.

Er lernt im Laufe der Tage die Bedeutung von Freundschaft, wahrer Liebe und den Preis der Erinnerung kennen und begibt sich damit auf einen schmalen Grat der Wahrheit.

Hans begreift, dass hier nicht nur die Altnazis und die Engländer Interesse an dem Schatz haben, sondern die Reihe weiterer Interessenten ziemlich lang ist.

Ein Spionageroman aus dem guten alten Deutschland der 60er Jahre, bepackt mit mystischen Schätzen, diversen Spionageagenten und dem kalten Krieg.

 

 

Christian v. Ditfurth –
Zwei Sekunden

IMG_20160721_183404Ein Anschlag auf die Autokolonne der Kanzlerin und deren russischem Präsident als Beifahrer bringt ganz Berlin aus der Spur. Es wird auf ganzer Linie ermittelt. Eine Taskforce tritt an mit dem Ziel, weitere Attentate zu verhindern und schlägt auf ganzer Linie fehl. Die Russen kochen ihr eigenes Süppchen, von den Attentätern gibt es weder eine Spur, schon gar kein Motiv und stetig hagelt es Tote.

Einzig Kommissar de Bodt, zwangsversetzt von Hamburg nach Berlin dank seines letzten Ermittlungsabenteuers ist sich sicher, das hier weder die Kanzlerin noch der russische Präsident das eigentliche Ziel waren. Doch wie soll er das beweisen? Dank seines Teams, dem blonden Türken Yussuf und der melancholischen jungen Salinger gelingt es ihm, nach und nach die Schichten abzutragen und gerät dabei in einen Strudel aus Bestechung, Betrug, Mord, Habgier und natürlich auch dem allgemeinen politischen Machtkampf der Berliner Szene und der restlichen Welt.

Während die Taskforce mit Rang und Namen im Dunklen tappt und sich untereinander beschuldigen, gelingt es de Bodt dank Schützenhilfe der Russen, dem übrigen Bundeskanzleramt und seiner philosophischen Bescheidenheit, einen Kollegen vor Unfug, eine neue Freundin vor dem Tod und sein Team vor dem totalen Rausschmiss zu bewahren, sowie einem alten Widersacher zu nah zu kommen…

Ein kriminalistisches Meisterwerk mit einem fiesen Augenzwinkern auf die machtgierige selbstverliebten Politikwelt Berlins, ausgezeichneten Charakteren und einer gesponnenen Story, die einem ein rasantes Lesetempo abverlangt!

Die beste Leseempfehlung für 2016!Lovelybooks-Startseite

Merken

Merken

Marvin Roth – Der Duft des Zorns

Als Yavuz ungeahnt in einer amerikanischen Kleinstadt landet, erlebt er dort ein Massaker. Ausgerechnet in einem Kleinstadtrestaurant beginnt ein Alptraum, der einer für die NSA entwickelten Duftstoffes zu einem Vorgeschmack eines neuen chemischen Hilfsmittels aufzeigt.IMG_20160525_143444

Der Duft des Zorns lässt den Einen mit Rosenduft umnebelt zu einer wahren Killermaschine werden und für den Anderen bringt der Duft nichts als Übelkeit mit sich.

Die Stadt gerät außer Kontrolle und ein Kleinkrieg entbrennt zwischen der Nationalgarde, der NSA sowie dem örtlichen Sicherheitstrupp.

Ausgerechnet Yavus, ein Autoverkäufer aus Deutschland und ein sich zur Ruhe gesetzten Pathologen bringen die Wende, doch da wäre noch die alte Mähr von Mister Moto….

Ein wirklich spannender und packender Thriller, der abwechslungsreich aufzeigt, dass das Böse viele Gesichter haben kann und wer weiß wohin uns die Forschung noch hinführen wird!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑