C. J. Skuse – Ziemlich krumme Dinger

Paisley und Beau sind hilflos der Großmutter ausgeliefert, nachdem der Vater ins Gefängnis wandert. IMG_20160513_113713

Diese braucht die Zwillinge um an das Geld im Treuhandfonds heranzukommen, doch die Situation wird Tag für Tag schlechter. Als dann Beau auch noch die wöchentlichen Briefe in einem Versteck der Haushälterin findet, wissen beide, das ihr Dad sie immer noch liebt. Doch vorher muss Paisley noch aus dem Internat fliehen und ihren treuen und anständigen Bruder überreden Mit dem gestohlenen Auto von Oma geht es auf nach Vegas mit läpprigen tausend Dollar.

Eine wunderbare Geschichte über eine Familie, die unterschiedlicher nicht sein könnte, über das Erwachsenenwerden und die Vernunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.