Marvin Roth –
Der Duft des Zorns

Wir befinden uns in Walkers Hill. Einer typischen amerikanischen Kleinstadt. Jeder kennt jeden, man grüßt sich. Immer schon wurde Walkers Hill von allem verschont. Es gab keine Unglücke, keine Schießereien und die örtliche Polizei hat stets alles im Griff. Doch dann kommt der Tod.

Nichtsahnend betritt Yavuz dort ein kleines Restaurant und tritt mitten in einen Alptraum. Es kommt unmittelbar zu einem Massaker und die Stadt steht Kopf.

Die NSA hat ganz in der Nähe ein Forschungslabor und Walkers Hill wird umhüllt von einem mysteriösen Duft. Hinter dem Duft, der so lieblich nach Rose duftet, steht allerdings der Duft des Todes.

Der Geruch macht aus manchen Menschen Killermaschinen und manchen bringt er einfach nur Übelkeit.

FBI Agent Roger Thorn steht vor einem Rätsel. Hat die NSA hier etwas gezielt diesen Kampfstoff erprobt?

Als Roger Thorn auf Yavuz trifft, erhält er endlich die Unterstützung die er brauch, um diesem Duft ein Ende zu bereiten.

Marvin Roth erzählt schonungslos, was aus einer Gemeinschaft werden kann. Das Böse hat hier zahlreiche Gesichter. Während die NSA versucht, sich in Geheimhaltung zu üben, müssen viele Einwohner tatenlos zusehen, wie sich ihre beschauliche Kleinstadt in einen mörderischen Schauplatz verwandelt.

Hilfreich war auch die Auflistung der zahlreichen Charaktere in der doch nicht ganz so kleinen Kleinstadt.

Herzlichen Dank an Marvin Roth, an den Spica Verlag und an Lovelybooks für die Leserunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.