tinaliestvor

books and more

Monat: Januar 2018 (Seite 2 von 10)

Blogger-Projekt „Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe“ – Aufbau Verlag

Dieses mal habe ich mich für eine Ikone entschieden. Wer kennt nicht die klassischen kleinen schwarzen Kleider und liebt Perlenketten? Ich bin gespannt auf die Geschichte über Coco Chanel und auf das gemeinsame Abenteuer mit dem Aufbau Verlag!

Es gibt auch diesesmal 4 Aufgaben zu lösen.

1. Aufgabe

Da das Buch leider noch nicht eingetroffen ist, gilt der erste Eindruck vom Cover, die kurze Inhaltsangabe & der Titel.

Zum Cover: Das kleine Schwarze, Bobfrisur und ein Blick über die Seine, was will man mehr?

Zum Inhalt: Die etwas kurz geratene Inhaltsangabe findet Ihr hier. Dennoch verspricht sie ein modisches kleines Abenteuer über eine mutige Frau, die trotz Ihrer Trauer ihren Willen und ihre Kreativität nicht verloren hat und aus der eine wirkliche Inkone geworden ist. Mein Fazit: Frauenpower und ein Hauch Liebesglück!

Titel: Natürlich steht in meinem Bad Chanel Nr. 5. Das darf, auch wenn es ein sehr ausdrucksstarkes Parfum ist und nur für besondere Anlässe genutzt werden sollte, bei keiner Frau fehlen. Der Titel macht einen auf die Entstehung des Dufts neugierig.

2. Aufgabe

Coco Chanel gilt als eine der größten Ikonen des 20. Jahrhunderts. Wer ist dein Vorbild, deine Inspiration und warum? Schreibe einen kleinen Text dazu und veröffentliche ihn auf deinem Blog.

Meine Ikone des 20. Jahrhunderts ist Jane Godall. Soviel Mut aufzubringen, einfach seine Sachen zu packen und in den Dschungel zu ziehen, ist für mich schon sehr beeindruckend.

Mich erstaunt immer wieder diese Geradlinigkeit mit einem so konkreten Ziel vor Augen, ein neues Leben ohne Wenn und Aber zu beginnen und sich auf eine ganz neue Welt einzulassen.

Wo wären wir, wenn wir nicht solche Vorreiterinnen hätten?

 

Rezension

Meine abschließende Rezension findet Ihr hier.

Kai Lüdders –
Mutwille

Wenn wir täglich Nachrichten über unsere Inlandspolitik sehen, fragen wir uns doch ständig, wohin wird das noch führen!

Als in Deutschland das tödliche Lassa-Virus ausbricht, endet damit die bisher bestehende Demokratie.

Für David, den liebenden Familienvater ist schnell klar, dass der neue Pharmariese und dessen Lobbyist Paul Schneider für den derzeitigen Zustand verantwortlich sind und hofft, dass sich sein Chef dem gebührend gegenüberstellt.

Doch in Zeiten der Angst steht es schlecht um die Wahrheit und Paul Schneider kann seinen Plan und dessen Ziele einer nach dem anderen abarbeiten ohne dabei auf großen Widerstand zu treffen.

Als die nächste Kanzlerwahl ansteht und die Medien täglich über immer mehr Tote und neue Gesundheitsregeln berichten, tritt die bisher unscheinbare Gesundheitsparte PGO ans Licht.

Doch damit nicht genug, Deutschland steht vor einem Scherbenhaufen und nur wenig Menschen begreifen erst, als es Tote und Gefangene in den eigenen Familien gibt, das hier ein Marionettentheater in großartiger Inszenierung aufgeführt wird.

In Zeiten von Fake-News, bevorstehenden Epidemien, ausgeprägtem Lobbyistentum und einer schier unendlichen Gier nach Macht und Reichtum führt Kai Lüdders den Leser in eine fiktive Welt, die realer nicht sein könnte.

Da bleibt einem als Leser nur die Frage, wo fängt die Wahrheit an und wo hört die Lüge auf?

Strudel mit Apfel-Nuss-Füllung

Strudel mit Apfel-Nuss-Füllung glutenfrei

  • 100 g Mandelstifte oder Walnüsse
  • 1 Apfel
  • 75 g Marzipan
  • 1 Eigelb
  • 40 g flüssige Butter oder Margarine
  • 4 El Honig
  • 150 g Magerquark
  • 200 g glutenfreies Mehl
  • 75 g gemahlene Mandeln
  • 3 Tl glutenfreies Backpulver
  • 50 g Zucker oder Honig
  • 1 Prise Salz
  • 5 Esslöffel Sahne

Die Mandeln oder Walsnüsse in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und beiseite stellen.

Den Apfel schälen, entkernen und fein hobeln. Das Marzipan ebenfalls fein hobeln und beides mit den weiteren Zutaten

  • 1 Eigelb
  • 40 g flüssige Butter oder Margarine
  • 4 El Honig

gut vermischen. Die erkalteten Mandeln hinzugeben und gut unterheben. Es sollte eine gut streichbare Masse entstehen. Notfalls 1 Esslöffel Sahne hinzugeben.

Für den Teig die restlichen Zutaten gut verkneten. Der Quarkteig sollte sich komplett vom Schüsselrand lösen.

Auf einem bemehlten Küchentuch oder einem Bogen Backpapier den Teig rechteckig ausrollen. Die Mandelmasse daraufstreichen und von der langen Seite an aufrollen.

Den Rand und die beiden Enden mit Wasser etwas anfeuchten und gut andrücken.

Den Strudel dann ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 ° Umluft goldbraun backen.

 

 

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑