tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Design

frisch aus den USA mitgebracht….

Bei Barnes und Nobles bin ich auf das Fixer Upper Magazin „Magnolia“ gestoßen und war begeistert. Ein hübsch aufgemachtes Life-Stile and Home Magazin mit vielen Infos, tollen Dekoideen und leckeren kleinen Rezepten sowie kleinen Erzählungen und persönlichen Geschichten. Es erscheint jedes Quartal und bei $7,99 kann man schon ein dementsprechend hübsch aufgemachtes Magazin mit passendem Inhalt erwarten.

Weiter hat es „HouseBeautiful“ in meinen Koffer geschafft. Nicht ganz so luxeriös wie die klassische Homes and Gardens UK, bringt es bei $4,99 jedoch hübsche Deko-Ideen und klassischen amerikanischen Tisch-Deko-Ideen mit.

Überzeugt haben mich die 4 hübschen Stoffservietten von Anthropologie. Leider hatte ich im Koffer nur wenig Platz und so blieb es bei den Stoffservietten.

Nachdem ich meinen mitgebrachten Lesestoff durch hatte, ging es in Richmond noch zu Barnes & Nobles. Ich mag dort die große Auswahl, wenn auch die Kategorien etwas gewöhnungsbedürftig sind.

Ich habe mir den dritten und vierten Teil der Camel-Club-Reihe von David Baldacci gegönnt. Als waschechter Vigrinier spielt die Story natürlich Washington D.C. Mit Stonecold und Divine Justice (die Spieler bzw. die Jäger) geht es also weiter. Ich habe schon angefangen und bin natürlich begeistert!

 

 

 

Blogger-Projekt „Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe“ – Aufbau Verlag

Dieses mal habe ich mich für eine Ikone entschieden. Wer kennt nicht die klassischen kleinen schwarzen Kleider und liebt Perlenketten? Ich bin gespannt auf die Geschichte über Coco Chanel und auf das gemeinsame Abenteuer mit dem Aufbau Verlag!

Es gibt auch diesesmal 4 Aufgaben zu lösen.

1. Aufgabe

Da das Buch leider noch nicht eingetroffen ist, gilt der erste Eindruck vom Cover, die kurze Inhaltsangabe & der Titel.

Zum Cover: Das kleine Schwarze, Bobfrisur und ein Blick über die Seine, was will man mehr?

Zum Inhalt: Die etwas kurz geratene Inhaltsangabe findet Ihr hier. Dennoch verspricht sie ein modisches kleines Abenteuer über eine mutige Frau, die trotz Ihrer Trauer ihren Willen und ihre Kreativität nicht verloren hat und aus der eine wirkliche Inkone geworden ist. Mein Fazit: Frauenpower und ein Hauch Liebesglück!

Titel: Natürlich steht in meinem Bad Chanel Nr. 5. Das darf, auch wenn es ein sehr ausdrucksstarkes Parfum ist und nur für besondere Anlässe genutzt werden sollte, bei keiner Frau fehlen. Der Titel macht einen auf die Entstehung des Dufts neugierig.

2. Aufgabe

Coco Chanel gilt als eine der größten Ikonen des 20. Jahrhunderts. Wer ist dein Vorbild, deine Inspiration und warum? Schreibe einen kleinen Text dazu und veröffentliche ihn auf deinem Blog.

Meine Ikone des 20. Jahrhunderts ist Jane Godall. Soviel Mut aufzubringen, einfach seine Sachen zu packen und in den Dschungel zu ziehen, ist für mich schon sehr beeindruckend.

Mich erstaunt immer wieder diese Geradlinigkeit mit einem so konkreten Ziel vor Augen, ein neues Leben ohne Wenn und Aber zu beginnen und sich auf eine ganz neue Welt einzulassen.

Wo wären wir, wenn wir nicht solche Vorreiterinnen hätten?

 

Rezension

Meine abschließende Rezension findet Ihr hier.

J P Delaney –
The Girl before

„Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.“

Ein guter Einstieg für einen Thriller. Emma ist nach einem Einbruch in der gemeinsamen Wohnung auf der Suche nach einem neuen Zuhause für sich und ihren Freund Simon. Nach unendlich vielen Wohnungspleiten schlägt die Maklerin ein ganz besonders eigentümliches Mietverhältnis vor.

Es entpuppt sich als ein vollkommen durchgestyltes und hochmodernes Haus, welches allerdings an über 200 Bedingungen und Regeln geknüpft ist.

Emma lässt das Haus auf sich wirken und beschließt, das ebenfalls spezielle Bewerbungsverfahren aufsich zunehmen. Sie schindet Eindruck mit ihrem dezenten Widerwillen bei dem markanten Vermieter und Bauherren Monkford, der dem Pärchen schließlich das Haus vermietet.

Jahre später begibt sich Jane, nach der Totgeburt ihrer Tochter, auf Wohnungssuche und gerät ebenfalls an Edward Monkford. Die Falle schnappt zu und Jane findet erstmals zu sich selbst. Doch dann beginnt sie eine Affäre mit Edward, was sie in tödliche Gefahr bringt. Sie gräbt in der Vergangenheit und bringt den Killer auf einen neuen Plan.

Ein wirklich ausgezeichneter Thriller, bei dem man dank seiner vielen Wendungen und den parallelen Sichtweisen von Emma und Jane, die bis zur letzten Seite die Spannung halten erst nach der letzten Seite ausatmen kann.

 

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑