Luise Penny –
the madness of crowds

Three Pines erholt sich nur langsam von der zweiten Welle. Obwohl Covid großzügig an diesem kleinen beschaulichen Örtchen vorbeigegangen ist, hatten Inspektor Gamache und sein Team in Montreal jedoch keine Atempause.

Nach einer kurzen Verschnaufpause zuhause wird Gamache von höchster Stelle gebeten, in der nächstgrößten Stadt die Sicherheit für eine Veranstaltung zu überprüfen.

Als er sich eingehender mit der Rednerin beschäftig, ist er schwer getroffen. Eine Professorin für Statistik liest bei einem Auditorium in der Unihalle. Normalerweise ist diese Aufgabe für lokale Polizisten händelbar. Aber das Thema der Rednerin treibt die Menschen um.

Gamache kann sich nur schwer bemühen, Ruhe zu bewahren und versucht diese Veranstaltung absagen zu lassen. Doch die Rednerin ist zu populär. Ihr Thema beeinflusst die Menschen. Ihrer Auffassung nach hat die Statistik bewiesen, dass in einer solchen Krise, wie gerade nur mühsam überstanden, es vulnerable Gruppen gibt, dessen Überlebenschance von Anfang an so gering ist, dass Sterben bzw. Sterbehilfe die einzige Möglichkeit ist, die restlichen Menschen unbeschadet daraus hervorgehen können.

Es kommt wie es kommen muss und ausgerechnet Gamache wirft sich in den Kugelhagel.

In Three Pines ist auf Einladung Myrnas die Sudanesin Haniya Daoud eingetroffen. Die potentielle Preisträgerin des Friedensnobelpreises entpuppt sich jedoch als noch ruppiger und dreister als Ruth Zardo und bringt damit ganz schön Aufregung in das verschlafene Nest.

An Silvester treffen alle unerwartet wieder aufeinander. Die Einladung zum traditionellen Silvesterabend endet jedoch mit einer Leiche. Debbie, die Assistentin von Abigail Robinson liegt erschlagen im Schnee. Das Ermittlerteam hat es nicht leicht, dem Mörder auf die Spur zu kommen. Zu groß ist die Zahl der potentiellen Täter und zu tief verstrickt sind auch zahlreiche Freunde von Armand Gamache.

Fazit

Ein Virus hat uns alle fast zwei Jahre in die Schranken gewiesen. Es hat gute Dinge zu Tage gebracht, aber uns auch gezeigt, wie Menschen reagieren, wenn der Tod um uns schlägt.

In Three Pines scheint die Welt nur vordergründig in Ordnung zu sein. Alte geheime medizinische Machenschaften treten ans Licht und lassen Tote wieder auferstehen. Wahrheiten machen Menschen zu Mördern und auch die Statistik zeigt, das unterschiedliche Auslegungen unterschiedliche Ergebnisse erzielen können.

Hochbrisant, sehr spannend und wieder mit einem tiefen Blick in die Seele der Menschen geschrieben!

Reihenfolge

Die bisherigen Titel sollte man in dieser Reihenfolge lesen:

  1. Das Dorf in den roten Wäldern / Still life
  2. Tief eingeschneit / Dead Cold
  3. Der grausame Monat / Das verlassene Haus / The cruellest Month
  4. A rule against Murder / Lange Schatten / Rachefest
  5. The brutal telling / Wenn die Blätter sich rot färben
  6. Bury your Dead / Heimliche Fährten
  7. A Trick of the light
  8. the beautiful mystery
  9. How the light gets in
  10. The long way home
  11. The nature oft he beast
  12. A great Rockoning
  13. Hinter den drei Kiefern / Glass House
  14. Kingdom oft he blind / Auf einem einsamen Weg
  15. A better man
  16. All the devils are here
  17. the Madness of the crowds

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.