Louise Penny –
Bury your Dead

Teil 6 der kanadischen Chief Inspector Gamache Krimireihe spielt in Quebec!

Inspector Gamache erholt sich von einem mörderischen Einsatz.

In Quebec besuchen Inspector Gamache und seine Frau Reine-Marie Gamaches alten Mentor Emile. Immer noch nicht bereit über die Vergangenheit zu sprechen, befasst sich Gamache mit der alten Historie von Quebec. Täglich sucht er die alte britische Bibliothek auf und schwelgt in alten französisch-englischen Schlachten.

Als eines Morgens eine Leiche im alten Kriechkeller der Bibliothek gefunden wird, weigert sich Gamache zunächst dem örtlichen Ermittlerteam zu helfen.

Doch die Sehnsucht nach Normalität packt ihn und er macht sich auf die Suche nach dem Mörder.

Tatverdächtige gibt es in Hülle und Fülle. Der Tote war ein selbsternannter Archäologe, der auf der Suche nach dem Grab von Champlain, dem Gründer Quebecs mehrfach in Ungnade fiel und als Grabräuber galt.

Zeitgleich sendet Gamache Inspector Beauvoir zurück nach Three Pines. Dort soll er den Fall des toten Einsiedlers verdeckt ermitteln. Beauvoir selbst befindet sich dem schrecklichen Attentat auf sich selbst und seinem Team ebenfalls auf einer Suche zu sich selbst.

Gamaches Suche nach dem Mörder in Quebec bringen ihm immer wieder zurück zu Agent Morin.

Fazit:

Stück für Stück arbeitet sich der Leser durch die schrecklichen Stunden des Attentats, durch die Gedankengänge Gamaches und geht mit Beauvoir auf die Suche nach innerem Frieden.

In Three Pines findet jeder genau das, was er braucht, um wieder ins Leben zu treten. Diese Gemeinschaft bietet Rückhalt, Freundschaft und gute Ratschläge.

Der sechste Fall (auf Deutsch noch nicht veröffentlicht) macht natürlich wieder Lust auf den nächsten Teil. Ich habe mich hier für die kanadischen Titel im Original entschieden, da die deutsche Veröffentlichung sich leider nicht an die Erscheinungsreihe hält.

Die passenden Hörspiele dazu sind ebenfalls sehr zu empfehlen!

Mit Louise Penny begibt man sich in dieses beschauliche kleine Dörfchen und glaubt dort angekommen zu sein. Liebreiz umgibt einen aber hinter der Fassade scheint genau dies stets auch das Böse heraufzubeschwören und das Chaos und der Terror stehen Tür an Tür.

Die bisherigen Titel sollte man in dieser Reihenfolge lesen:

  1. Das Dorf in den roten Wäldern / Still life
  2. Tief eingeschneit / Dead Cold
  3. Der grausame Monat / Das verlassene Haus / The cruellest Month
  4. A rule against Murder
  5. The brutal telling

13. Hinter den drei Kiefern / Glass House

2 Thoughts on “Louise Penny –
Bury your Dead

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.