Louise Penny –
A trick of the light

Clara Morrow hat es endlich geschafft. Ihre Portraits werden in Montreal ausgestellt. Alles was in der Kunstszene Rang und Namen hat, gibt sich die Ehre. Clara selbst ist völlig überfordert mit der Aufmerksamkeit und ihr Mann Peter ist ihr auch keine große Hilfe dabei.

Der Abend endet mit einer privaten Party und einem Barbecue im Claras Garten in Three Pines. Am nächsten Morgen stolpern Peter und Olivier über eine tote Frau im Blumenbeet.

Gamache und sein Team treten erneut ihre Ermittlungen in dem beschaulichen Three Pines an. Doch schon die Leiche selbst stellt sie vor ein Mysterium. Wer war diese Frau in dem auffälligen roten Kleid? Niemand scheint sie wiederzuerkennen. Doch Gamache ist sich sicher, dass der Mörder noch unter ihnen weilt.

Die Ermittlungen lassen das Team tief in die kanadische Kunstszene eintauchen. Neid, Hass und Gier geben sich hier tagtäglich die Hand. Geld regiert auch hier die Entscheidungen der Galeristen, der Käufer und der stillen und schweigsamen Sammler.

Doch Gamache spürt, dass auch in seinem Team nicht alles in Ordnung ist. Er kämpft nunmehr an zwei Fronten und ist sich sicher, dass die Nachwehen des Attentats auf seine Abteilung noch lange nicht beendet sind.

Ausgerechnet die Bewohner von Three Pines, liebgewonnene Freunde des Ermittlerteams helfen Gamache und dessen Team, wieder die richtige Spur zu finden. Selbst Olivier, der zu Unrecht von Gamache Verurteilte, trägt zur Lösung des Falles bei.

Clara hingegen, die sich ihrer Vergangenheit endlich bewusst wird, findet ihre ganz eigene Art, den Fall aufzuklären und trifft erstmals ihre ganz eigene Art einer persönlichen Entwicklung.

In Three Pines findet jeder genau das, was er braucht, um wieder ins Leben zu treten. Diese Gemeinschaft bietet Rückhalt, Freundschaft und gute Ratschläge.

Der siebte Fall (auf Deutsch noch nicht veröffentlicht) macht natürlich wieder Lust auf den nächsten Teil. Ich habe mich hier für die kanadischen Titel im Original entschieden, da die deutsche Veröffentlichung sich leider nicht an die Erscheinungsreihe hält.

Die passenden Hörspiele dazu sind ebenfalls sehr zu empfehlen!

Mit Louise Penny begibt man sich in dieses beschauliche kleine Dörfchen und glaubt dort angekommen zu sein. Liebreiz umgibt einen aber hinter der Fassade scheint genau dies stets auch das Böse heraufzubeschwören und das Chaos und der Terror stehen Tür an Tür.

Die bisherigen Titel sollte man in dieser Reihenfolge lesen:

  1. Das Dorf in den roten Wäldern / Still life
  2. Tief eingeschneit / Dead Cold
  3. Der grausame Monat / Das verlassene Haus / The cruellest Month
  4. A rule against Murder / Lange Schatten
  5. The brutal telling / Wenn die Blätter sich rot färben
  6. Bury your Dead
  7. A Trick of the light

13. Hinter den drei Kiefern / Glass House

3 Thoughts on “Louise Penny –
A trick of the light

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.