Sophie Oliver –
Grandhotel Schwarzenberg

Der Weg des Schicksals

Anna Gmeiner lebt bescheiden auf dem Hof ihres Vaters. Die Nachricht vom Tod des Bruders und Sohnes lässt noch härtere Zeiten auf die Beiden zukommen. Das Überleben gestaltet sich mehr und mehr schwierig, hatten beide doch fest mit dem zusätzlichen Lohn des Trifters gerechnet.

Auf dem Markt verkauft Anna als einzige Ware die Eier ihrer eigenen Hühner und lernt dort Michael Schwarzenberg kennen, der als Salzsieder in Bad Reichenhall sein Glück versucht.

Als energischer Arbeiter schafft er es sich in die Beamtenstube der Familie von Feil hochzuarbeiten und erhofft sich somit endlich um Annas Hand anzuhalten. Doch auch hier ist das Glück den beiden jungen Verbliebten nicht hold. Michael verliert seine neue Arbeit und ihn zieht es fernab von Bad Reichenhall zu seinem Onkel nach Chicago.

Anna verspricht er nach der Verlobung eine schnelle Rückkehr als reicher Mann. Doch für Anna kommt alles ganz anders. Als ihr Vater stirbt, fängt sie bei den von Feils als Küchenmagd an und gerät somit in die Hände des Schwiegersohnes Friedrich Bahlows.

Entgegen der damaligen Zeit kämpft Anna jedoch für ihre Rechte. Ihr gelingt es, der Familie von Feil ein Angebot abzuringen, die es ihr ermöglichen, zu überleben. Den Verkauf ihrer Seele kann sie einzig mit einem Stück Papier rechtfertigen. Das Haus ihres Vaters und das gesamte Grundstück kann sie nunmehr ihr Eigen nennen.

Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts lässt sich Katharina von Feil nur schwer als reiche heiratswillige Dame anbieten. Sie wehrt sich gegen ihre Eltern wo sie nur kann. Doch sie muss sich eingestehen, dass ihr angenehmes Leben bald ein Ende haben wird und ihre Chance, eine gute Partie zu machen, nachlassen. Sie besinnt sich und ehelicht Friedrich Bahlow. Ihr neues Leben in München stellt sich jedoch als reiner Alptraum heraus. Ihr Ehemann kann die Hände weder von den Damen, noch von den Spielkarten lassen. Reumütig flieht sie zurück nach Bad Reichenhall, wo sich ihr Weg mit dem von Anna kreuzt. Folgenschwer besiegelt sich somit beider Schicksal.

Sophie Oliver gelingt es mit „Der Weg des Schicksals“ – Grandhotel Schwarzenberg leicht, erstklassig den Auftakt einer Familiensaga um die Jahrhundertwende zu erzählen.

Während man mit Anna um deren pures Überleben als rechtschaffende Tochter und Verlobte und deren Glück kämpft, hofft man inständig dass Katharina aus ihrer gescheiterten Ehe ausbrechen kann.

Beide Frauen, ob aus reichem oder armem Haus suchen verzweifelt nach ihrem Glück in der Liebe.

Das Schicksal führt beide unverhofft zusammen. Das Glück scheint zumindest für kurze Zeit mit ihnen und der Zukunft des Grandhotel zu sein….

Vielen Dank an Sophie Oliver, an Literaturtest und an BasteiLübbe für das Rezensionsexemplar.

Weiter geht es mit der spannenden Blogtour rund um das Grandhotel.

4 Thoughts on “Sophie Oliver –
Grandhotel Schwarzenberg

  1. Hallo Tina,

    diese Familiensaga wäre definitiv auch etwas für mich. Danke für die Vorstellung, meine Wunschliste ist zwar übervoll, aber das Buch wandert trotzdem mal drauf.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Osterfest und bleib gesund!
    LG Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.