Louise Penny –
the nature of the beast

Laurent Lepage Fantasie kennt keine Grenzen. Der Neunjährige, immer mit seinem Holzschwert bewaffnet, übertrumpft sich dieses Mal selbst.

Im Bistro angekommen, erzählt er Gamache und den Bewohnern von Three Pines von einem überdimensionalen Monster im Wald. Atemlos schildert er den amüsierten Zuhörern vom Fund der riesigen Waffe.

Gamache begleitet Laurent anschließend nach Hause. Während der Fahrt ist Gamache ganz erstaunt, dass der fröhliche Junge immer noch an magische Wesen und einen verzauberten Wald glaubt.

Tags darauf kommt es zu einer Tragödie. Laurent wird tot aufgefunden. Sein Übermut führte scheinbar zu einem schrecklichen Unfall.

Three Pines ist von Trauer überwältigt. Gamache ist beunruhigt. Auch der Rest der Trauergemeinschaft ist beunruhigt, als klar wird, das Laurents Holzschwert nach wie vor vermisst wird. Die illustre Truppe macht sich auf den Weg um Laurent sein Holzschwert mit auf die letzte Reise zu geben.

Doch was Gamache mit der Hilfe von Jean-Guy findet, sprengt auch deren Fantasie.

Die Ermittlungen um Laurents Tod werden wieder aufgenommen. Chief Inspector Lacoste zieht im alten Bahnhof ein.  

Die Nachforschungen bringen neue Mitspieler nach Three Pines. Neben der Einladung eines bekannten emeritierten Waffenexperten schlagen auch ganz nebenbei noch zwei ältere Geheimdienstermittler auf.

Als Gamache und sein Team über eine weitere Leiche stolpern wird schnell klar, dass hier einfach alles mit dieser mysteriösen versteckten Waffe zusammenhängen muss.

Fazit:

Im elften Teil werden eine Menge Spielchen gespielt. Wer lügt und wer hier die Wahrheit sagt, ist für den Leser erst in letzter Minute klar. Gekonnt fällt der Vorhang im wahrsten Sinne des Wortes auf der letzten Seite.

Penny führt uns zurück in eine dunkle Geschichte Kanadas in der ein verrückter Waffennarr und Marketingexperte beginnt, seine Strippen auch außerhalb des eigenen Landes zu ziehen.

In diesem Stück spielt jeder seine Rolle, doch selbst Gamache und seinem Team bleibt lange Zeit verborgen, wer das Stück geschrieben hat.

Penny schafft es grandios, aus diesem riesigen Puzzle an losen Fäden eine feine Spur auszulegen.

Wie immer ist auf das Team in Three Pines Verlass und die Show kann beginnen und der Vorhang fällt.

Die bisherigen Titel sollte man in dieser Reihenfolge lesen:

  1. Das Dorf in den roten Wäldern / Still life
  2. Tief eingeschneit / Dead Cold
  3. Der grausame Monat / Das verlassene Haus / The cruellest Month
  4. A rule against Murder / Lange Schatten
  5. The brutal telling / Wenn die Blätter sich rot färben
  6. Bury your Dead
  7. A Trick of the light
  8. the beautiful mystery
  9. How the light gets in
  10. The long way home

13. Hinter den drei Kiefern / Glass House

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.