tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Handel

David Gray –
Kanakenblues

Boyle, ein korrupter Bulle muss feststellen, dass jemand von seinem Schweizer Nummernkonto erfahren hat. Ausgerechnet der Polizeipräsident beauftragt ihn noch während der Ermittlungen im Mordfall dessen Sohnes, den Täter zu finden und umzulegen. Doch Boyle, der in seinem Herzen so wenig korrupt ist, wie der Polizeipräsident ehrlich, begibt sich auf die Jagd.

Unterstütz von seinem alten Freund und ehemaligen Chef Becker ermittelt er im harten Drogenmilieu von Hamburg unterstütz von seinem alten Freund Teddy muss er erfahren, das egal wie man es dreht und wendet, seine Liste über korrupte Polizisten immer länger wird und noch weitere Jugendliche sterben….

Ein harter Krimi, der dem Leser stets genügend Argumente bietet, das man auch wirklich auf der Seite von Boyle bleibt, auch wenn der mehr als einmal das hauchzarte Band gefährlich ausdehnt und bei dessen eigenem kleinen privaten Feldzug mit der Hoffnung auf seine eigene Erlösung mehr Leichen hinterlässt als ihm lieb ist.

Sebastian Schnoy –
Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt

IMG_20160905_073921Sebastian Schnoy hat es geschafft, einen „Ratgeber“ über unser liebstes Thema Geld auf den Markt zu bringen, der gespickt mit Ironie, Witz und geballt mit historischen Wahrheiten und aktuellen Begebenheiten einem es schwer macht, seinen letzten Cent in das altgediente Sparschwein zu werfen.

Von der Tauschwährung Kauri bis in die Aktiensuperblase des Dot.Com-Zeitalters findet man wirklich alles, was man über Geld wissen sollte.

Gut recherchiert, unglaublich witzig und zeilenweise skurrilen Hintergründen ein Finanzabenteuer in Buchform!  Besonders der Pferdewitz hat es mir angetan!

Merken

Berit Paton Reid – Im Schatten der Lombardis

Bei soviel Skrupellosigkeit kann ich verstehen, dass wir heute so sind wie wir sind….IMG_20160328_145134

Die Schweizer Privatbank Lombardi gerät durch einen Margin Call in eine verzweifelte Situation. Wie soll das Problem gelöst werden, wenn ein Teilhaber Mordverdächtig am CEO ist und die Flucht ergriffen hat.

Ein spannender Thriller, der schonungslos die Machenschaften der Bankenwelt offenlegt, dass einem bei dem Thema schon fast schwindelig wird. Was sind schon Millionen? Hier geht es um Milliarden und um ein altes Erbe. Erst als der Patriarch unverhofft stirbt und vorher noch ein erschreckende Beichte ablegt, scheint die Lösung und Rettung der Bank in Sicht. Aber in dieser Bank ist sich jeder selbst der Nächste und die Vergangenheit holt die Lombardis schneller ein als ihnen lieb ist.

Ausgebufft, schonungslos offen und mit einem klaren Blick in die Machenschaften unserer Bankwelt!

 

 

 

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑