tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Tote (Seite 1 von 4)

Jürgen Ehlers –
Nur ein gewöhnlicher Mord

Der Mord an einer hübschen Frau mitten in einem Park in Hamburg bringt Wilhelm Berger, den leitenden Ermittler der Kripo Hamburg schier zur Verzweiflung. Kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges ist es gefährlich, den falschen Weg einzuschlagen und Bergers Frau ist auch noch Halbjüdin, die für ihre Ausreise fast alles tun würde.

Während Berger kurzerhand selbst nach Polen reist um dort eine Verdächtige zu verhören, bringt der Krieg in Polen aus und er glaubt nicht, was er dort alles an Leid sehen muss.

Die Erschießungskommandos kommen näher und nur dank eines alten Freundes gelingt ihm die Flucht zurück nach Hamburg und dort angekommen zeigen alle Ermittlungen nach Berlin….

Ein spannender Krimi um das Jahr 1939, der einem die damalige Stimmung ob Aufbruch oder Weigerung aufzeigt und einem die Menschen näher bringt, die versucht haben, irgendwie damit zu leben.

Tom Fuhrmann –
Back to back

Drogen, Sex und Gewalt haben Einzug in das Leben von Mücke gefunden. Einzig seine Freundin Celine bringt ihn aus dem Takt.

Doch Mücke gerät aufgrund einer gefundenen Rolex ins Visier des Mossads, der Kripo Köln und diversen anderen Ganoven. Einzig sein alter Freund und Fremdenlegionär Esteban kann ihn noch retten, doch der Weg wird mit Toten, viel Blut und einer Prise Ironie gepflastert.

Ein mutiger Trip! Nichts für Zartbesaitete.

David Gray –
Kanakenblues

Boyle, ein korrupter Bulle muss feststellen, dass jemand von seinem Schweizer Nummernkonto erfahren hat. Ausgerechnet der Polizeipräsident beauftragt ihn noch während der Ermittlungen im Mordfall dessen Sohnes, den Täter zu finden und umzulegen. Doch Boyle, der in seinem Herzen so wenig korrupt ist, wie der Polizeipräsident ehrlich, begibt sich auf die Jagd.

Unterstütz von seinem alten Freund und ehemaligen Chef Becker ermittelt er im harten Drogenmilieu von Hamburg unterstütz von seinem alten Freund Teddy muss er erfahren, das egal wie man es dreht und wendet, seine Liste über korrupte Polizisten immer länger wird und noch weitere Jugendliche sterben….

Ein harter Krimi, der dem Leser stets genügend Argumente bietet, das man auch wirklich auf der Seite von Boyle bleibt, auch wenn der mehr als einmal das hauchzarte Band gefährlich ausdehnt und bei dessen eigenem kleinen privaten Feldzug mit der Hoffnung auf seine eigene Erlösung mehr Leichen hinterlässt als ihm lieb ist.

Ältere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑