tinaliestvor

books and more

Kategorie: Jugendbuch (Seite 2 von 35)

Alan Bradley –
Eine Leiche wirbelt Staub auf

Nr. 7 aus der Reihe Flavia De Luce!

Flavia ist auf dem Weg nach Kanada um dort, den Spuren ihrer verstorbenen Mutter folgend, ein Internat zu besuchen.

Dort soll sie zu einer erfahrenen Spionin für die englische Krone ausgebildet werden, hat aber schon während der Überfahrt mit sich zu kämpfen.

Im Internat angekommen und von einem klein wenig Heimweh übermannt, ist natürlich eine Leiche nicht weit. Ausgerechnet in Falvias Zimmer fällt eine Mumie aus dem Kaminschacht. Flavias Neugierde ist geweckt und wird auch sogleich gedämpft, als sie feststellen muss, dass sie es hier im Internat mit ganz anderen Gegenspielern zu tun hat.

Je mehr Rätsel sie um die Leiche löst, desto mehr Fragen tauchen auf. Wo ist ihr ausgezeichneter Spürsinn geblieben?

Eine gelungene Fortsetzung über Flavias Ausflug in Mrs. Bodycotes Höhere Mädchenschule, in der Flavia an mehr als einer Strippe ziehen muss und sich nach und nach darüber klar wird, was Familie und Heimat bedeuten.

Ein Muss für alle Fans von verschrobenem Sarkasmus, spannenden Mordfällen und Chemiebaukästen.

B. Bruder –
Cross Worlds – Die Gefahr des gelben Auges

Jonas besitzt viel Fantasie und das wird ihm in der Schule meist zum Verhängnis. Er träumt von Abenteuern in einer fremden und fernen Welt. Mittags ist ihm oft langweilig, da seine Schulfreunde nur Interesse an Fußball und Computerspielen haben und er begibt sich alleine in die naheliegenden Wälder.

Bis es eines Tages aus Versehen in den kleinen rauschenden Bach fällt und tatsächlich in einer fernen Welt auftaucht. Dort trifft er auf Martis, dessen Vater verzweifelt versucht, die dortigen Inseln vor dem Bösen zu retten und gerät unvermittelt in ein Abenteuer.

Nicht gerade die ideale Mischung aus Fantasie und Realität, aber ein Buch über wahre Freundschaft.

Trudi Canavan –
Die Meisterin

Der dritte und letzte Teil der Gilde der schwarzen Magier!

Sonea hat es weit gebracht. Der Aufstieg war hart und die Schule hat Spuren an ihr hinterlassen. Als ehemaliges Straßenkind hinein in eine edle magische Universität, ohne familiären Rückhalt und anfänglich ohne Freunde lernt Sonea Dinge, die sie selbst auch jetzt noch kaum glauben kann.

Sie wehrt sich gegen üble Mitschüler und gegen fiese Zaubermeister und lernt, ihren so gefürchteten Zorn zu beherrschen.

Der letzte Teil der Trilogie zeigt Sonea, was Feind- und Freundschaft sowie Liebe und Vertrauen bedeutet.

 

Merken

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑