tinaliestvor

books and more

Monat: März 2017 (Seite 1 von 7)

Takis Würger –
Der Club

Hans ist ein einsames Kind. Als seine Eltern früh versterben kümmert sich seine britische Tante Alex mehr schlecht als recht um ihn. Sie recherchiert in einem Verbrechen an der Uni Cambridge und erst als sie in ihren Ermittlungen feststeckt, findet Hans ihre volle Aufmerksamkeit.

Hans wird also unter falschem Namen an der Uni eingeschleust und soll sich Zugang zu dem elitären Pit-Club verschaffen und erhält Unterstützung von der jungen reichen Charlotte, die selbst vor Geheimnissen nur so strotzt.

Während Hans dank seiner Boxkünste immer mehr in die Welt der Schönen und Reichen eintaucht, wird ihm klar, dass er niemals zu dieser elitären Schicht dazugehören wird….

Ein abgundtiefer Blick in die elitären Sphären der Eliteuniversitäten und dem Versuch, sich selbst zu finden und seinen eigenen Ich treu zu bleiben.

Das Hörbuch entpuppt sich dank der unterschiedlichen Erzähler als sehr spannend! Schaut euch den Trailer an!

Merken

Merken

Merken

Marianne Fredriksson –
Simon

Während des zweiten Weltkrieges nehmen die Adoptiveltern Karin und Erik den jungen Simon auf. Er selbst nichtsahnend, das er jüdischer Abstammung ist, muss während der harten Zeit trotz der überschüttenden Liebe seiner Adoptiveltern dennoch feststellen, das irgendetwas nicht stimmt.

Er begibt sich auf eine wunderbare und auch schwierige Reise zu sich selbst und findet einen Weg, seine Vergangenheit neu zu erleben.

Marianne Frediksson ist bekannt für ihre Romane, die brisante Themen mit einer ganz eingen Art behandeln.

 

 

Richard Flanagan –
Der schmale Pfad
durchs Hinterland

Die Australier Dorringo Evans und Darky Gardiner sind alles außer ganz gewöhnliche Männer. Beide gehen durch die Hölle und müssen in Kriegsgefangenschaft unter den Japanern eine Eisenbahnstrecke durch den Dschungel bauen.

Während Dorringo als Arzt dafür sorgt, dass die kaum noch Lebenden noch ein wenig länger als Zwangsarbeiter tätig sind, ist Gardiner gut für die Moral der Truppe.

Eines haben beide Männer gemeinsam: Gerechtigkeit. Doch wie zur Hölle setzt man das um, wenn man schon in der Hölle ist?

Ein Roman über Schuld, Unschuld, Kriegsverbrechen, Hoffnung und ein klein wenig Liebe.

 

Merken

Daniela Gesing –
Venezianisches Verhängnis

Brassoni ermittelt wieder in einem neuen Mordfall wobei er sich eigentlich um seine hochschwangere Frau kümmern wollte. Das Opfer, Mitarbeiter einer Privatbank in Venedig bleibt nicht das Einzige und eine Serie von Einbrüchen verunsichern die Stadtbewohner.

Als es der Killer plötzlich auf Brassonis Ehefrau abgesehen hat und Brassoni einen ganz persönlichen Brief erhält, scheint klar, dass es sich um etwas persönliches handeln muss.

Frisch verstärkt mit einer neuen Kollegin ermittelt das Team rund um die Uhr. Cousin Caruso entgeht wieder nur knapp und mit argen Blessuren einem Anschlag. Die Spannung steigt bis zur letzten Seite und ein Steinchen nach dem anderen wird gelüftet.

Eine wahre Vendetta und somit ein weiterer spannender Fall um Brassoni und sein Team.

 

Monika Maifeld –
Morgen ist es Liebe

Die junge und erfolgreiche Ärztin Alexandra ist einsam. Nach einer plötzlichen Trennung von ihrem Freund will sie gut ins neue Jahr starten und verabschiedet sich früh von der Weihnachtsfeier.

Es schneit an der Mosel und es kommt, wie es kommen muss. Das Auto überschlägt sich und ein plötzlich auftauchender Retter zieht die verletzte und bewusstlose Alexandra aus dem Auto und deckt sie mit einem Mantel zu.

Während sich Alexandra anschließend bei ihrer Mutter Martha in Luxemburg vom Unfall erholt treffen mehrere Ereignisse auf beide Frauen ein. Ein Obdachloser tritt in ihr Leben, ein heldenhafter Retter erscheint und die Presse sowie die Polizei sind auch mit an Bord. Als dann auch noch der Ex wieder auftaucht, ist die Gefühlswelt beider Frauen von Höhen und Tiefen geplagt….

Ein schwungvoller Roman über die Liebe, das Vertrauen und den Umgang mit sich selbst!

Ältere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑