Richard Flanagan –
Der schmale Pfad
durchs Hinterland

Die Australier Dorringo Evans und Darky Gardiner sind alles außer ganz gewöhnliche Männer. Beide gehen durch die Hölle und müssen in Kriegsgefangenschaft unter den Japanern eine Eisenbahnstrecke durch den Dschungel bauen.

Während Dorringo als Arzt dafür sorgt, dass die kaum noch Lebenden noch ein wenig länger als Zwangsarbeiter tätig sind, ist Gardiner gut für die Moral der Truppe.

Eines haben beide Männer gemeinsam: Gerechtigkeit. Doch wie zur Hölle setzt man das um, wenn man schon in der Hölle ist?

Ein Roman über Schuld, Unschuld, Kriegsverbrechen, Hoffnung und ein klein wenig Liebe.

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.