tinaliestvor

books and more

Kategorie: @Jugendbuch (Seite 2 von 4)

Thorsten Nesch –
Johnny Burdon

Jana wandert mit ihrer Mutter, die einen Kanadier geheiratet hat, von Deutschland in dessen Heimat aus. Sie hinterlässt Tarik, ihren Freund, ihren Bruder und Vater sowie alles, an dem sie jemals hing.

Als ihr alles über den Kopf wächst, beschließt sie sich bis New York durchzuschlagen um von dort aus per Flugzeug Tarik in Deutschland in die Arme zu fallen.

Mit 300 kanadischen Dollar im Gepäck bricht Jana also auf und trifft während ihres abenteuerlichen Roadtrips auf Johnny Burdon, den alkoholabhängigen Tramper, der sie unter seine Fittische nimmt.

Die beiden trampen quer durch Kanada, überstehen die ein oder andere brenzlige Situation, bis beiden klar wird, das nur das Gemeinsame zählt und so etwas wie Wahrheit scheinbar überbewertet wird.

Während Johnny nach einem kleinen Unfall dem Alkohol entsagt und mit seinen Gedächtnislücken zu kämpfen hat, gesteht Jana sich endlich ihrer Lügen ein.

Ein teilweise urkomischer aber auch sehr trauriger Roadtrip, der sich für Jana, wie auch Johnny zu einem Schlüssel der inneren Wahrheit entpuppt, bei dem kein Auge trocken bleibt.

 

Simone Gruber –
Eisaugen – Der Weg zu dir

Charlotte ist wenig erfreut, als sie von ihrer Mutter Eva erfährt, dass ausgerechnet ihr Cousin Fritz die Sommerferien bei ihnen verbringen wird. Während Eva ihren mehr oder weniger seltsamen Hobbys in der alten Gartenlaube nachgeht, hofft Charlotte, das Fritz sie dank ihrer Mutter nicht für total übergeschnappt hält.

Als Eva plötzlich spurlos verschwunden ist, kommt Charlotte nicht umhin, Fritz um Hilfe zu bitten und gerät dabei in ein magisches Abenteuer.

Völlig überrascht landen die Beiden in der Vergangenheit auf dem Gut ihrer Ururahnen und die Suche nach Eva erweist sich als wahre Mutprobe für Charlotte….

Ein magisches Spiegelabenteuer mit einer Reise in die Vergangenheit bei der Charlotte zu sich selbst findet.

Catherine Egan –
Die Schattendiebin –
Die verborgene Gabe

Julia wird als Spionin in einem scheinbaren Hexenhaushalt als Hausmädchen Ella eingeschleust. Dort gehen seltsame Dinge vor und Julia nutzt ihre seltsame Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen und schnüffelt mit Erfolg im Leben von Frau Ochs.

Die Schlinge um Julia zieht sich immer enger und jemand scheint ihr auf der Spur zu sein denn ihre letzten Kontakte werden einer nach dem anderen grausam ermordet.

Ihr gelingt es, ihrer Auftraggeberin einen weiteren Auftrag abzuluchsen und merkt, geblendet von Habgier und der Suche nach einer Familie zu spät, dass dieser Auftrag sie direkt in die Hände des Killers führt.

Eine fantastische Story über Magie, der Liebe und einem jungen bezaubernden Mädchen auf der Suche nach sich selbst!

Ich freue mich auf weitere magische Geschichten über Julia und ihre Diebesbande!

Merken

Merken

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑