Karsten Schäfers – Die Spürhasenbande – Das Geheimnis des magischen Spiegels

Kiki, Finn und Polly sind die allerbesten Freunde. Finn, der junge schlaue Hase träumt eines Nachts davon, dass er ein mutiger Ritter sei. Er muss unbedingt dieses abenteuerliche Ritterturnier gewinnen. Der Preis ist hoch, ein Kuss der Prinzessin Polly ist ganz schon gefragt. Viel zu früh erwacht er aus seinem magischen Traum und kann es kaum erwarten, die spannende und abenteuerliche Geschichte seinen besten Freunden zu erzählen.

Er macht sich auf und weckt dabei Bartholomäus, die Eule. Verschlafen erzählt der ihm von seinem magischen Spiegel, mit dem man scheinbar in der Zeit reisen und jeden Ort der Welt besuchen kann.

Finn kann es also kaum glauben und erhofft sich eine Rückkehr in die Ritterzeit. Gespannt berichtet er Kiki, seiner Freundin dem Eichhörnchen und natürlich Polly dem jungen Kaninchen von seinem Plan.

Das Abenteuer der drei Spürhasen kann also beginnen. Doch der magische Spiegel ist defekt und die drei Freunde müssen einige kleine Abenteuer bestehen, um ihr Ziel zu erreichen.

Die drei Freunde habe ich gleich ins Herz geschlossen. Während Mut, Ehrlichkeit und Freundschaft eine große Rolle in diesem Hörbuch spielen, kommt aber die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft nicht zu kurz.

Spielerich gelingt es den drei Waldtieren als Spürhasenbande gemeinsam, ihr Ziel zu erreichen. Kindgerecht umgesetzt und mit einem äußerst guten Sprecher besetzt, macht es dem Zuhörer leicht, sich auf das Abenteuer einzulassen.

Die Charaktere von Finn, Polly und Kiki sind sehr unterschiedlich, sicherlich wird das Kind als Zuhörer sich hier schnell wiederfinden.

Die Sprecher von Finn, Polly und Kiki haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Spannung beherrscht die Stimmen und macht Lust auf das nächste Abenteuer.

Weitere Folgen bringen die Spürhasen nach Frankfurt und nach Hamburg. Dank dem Spiegel aus dem Wald im magischen Taunus nur ein „Katzensprung“.

Ich bedanke mich herzlich bei Karsten Schäfers und dem Eulenberg Verlag. Großes Lob an die Crowdfunding-Aktion, die es möglich machte, die ersten drei Teile zu veröffentlichen.