Jesmyn Ward – Vor dem Sturm

Ein Roman, der so voller Melancholie gepackt ist, das es einen sprachlos machen kann und einen ganz anderes Bild der amerikanischen Südstaaten aufzeigt.  IMG_20160207_140929

Ein Sturm kommt auf und eine verarmte Familie in den Südstaaten der USA versucht, mit den Unwägbarkeiten des Lebens und dem Aufbrausen klar zu kommen. Man erfährt von Armut, von Zukunftsplänen und von Hoffnung, die man selbst in deren Situation schon längst verloren hätte.

Im Mittelpunkt steht Esch, die junge Schwarze, die unverhofft schwanger wird und dies nur ansatzweise das Leben auf dem Pit aus den Fugen bringt. Der Sturm Kathrina kommt und es bleiben nur noch Trümmer eines Lebens übrig, doch hier zeigt sich, was das Wort Familie bedeutet.

Ein wunderschöner Roman über die Hoffnung und über den Zusammenhalt einer Familie, die alles andere als vermögend und glücklich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.