A. B. Saddlewick –
Monster Mia und das große Fürchten

Mia Münster – eine neue Art von Kinderbuchklassiker? Mia Münster wurde auf ihrer alten Schule von vielen ihrer Mitschüler ganz schön fies gemoppt. Oft wurde sie Monster Mia gerufen und hatte so gut wie keine Freunde.

Und das alles nur, weil Mia so gar nicht auf pinke Klamotten und flauschige Stofftiere steht. Mia steht auf Maden und anderes Getier und hat ganz viele andere Interessen.

Okay, da wäre ja auch noch Quentin, die junge Ratte, die ausgerechnet im Unterricht aus Mias Tasche entwischt.

Ein Neuanfang steht bevor. Sie wechselt auf die Finsterwald Schule. Dort erlebt Mia erstmals, dass Schule auch Spaß machen kann.

Kaum angekommen, findet sich auch gleich neue Freunde – da kann doch was nicht stimmen, oder?

Fazit

Mit einer guten Portion Witz und Spannung erzählt uns A. B. Saddlewick von Mia und ihrem Kampf gegen das Normalsein.

Vielen Dank an A. B. Saddlewick, an den Kerle Verlag sowie an Vorablesen für das Rezensionsexemplar.

One thought on “A. B. Saddlewick –
Monster Mia und das große Fürchten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.