Daria Bignardi –
Meine sehr italienische Familie

Daria Bignardi ist eine erfolgreiche Journalistin und zeigt im italienischen Fernsehen ihr Können.

Als im Sommer 2007 ihre Mutter stirbt, schafft es Bignardi nicht rechtzeitig, sich von ihr zu verabschieden.

Hineingeboren in eine klassische und eigentlich traditionelle italienische Familie beschließt Daria, ihre Familiengeschichte auf Papier zu bringen.

Was macht also die perfekte Familie aus? Wer sind die schwarzen Schafe? Natürlich betrachtet Daria auch die schweren Zeiten vor und nach dem Kriegsende. Vom einfachen Leben fasziniert kehrt die Familie stets zu alten Traditionen und dem urigen Landsitz des heiligen Onkels zurück.

Die Geschichte hat ihre Spuren in dieser Familie hinterlassen und daraus entsteht dank Bignardis Feder ein melancholischer und sehr lesenswerter Familienroman.

Hier werden die Kuriositäten und Spleenigkeiten aller Familienmitglieder in liebgewonnenen Anekdoten erzählt. Angefeuert von der Leidenschaft der Italiener wird diese Familiengeschichte nie langweilig.

Fazit:

Mit viel eigenem Herzblut erzählt Daria Bignardi ihre ganz eigene Familiengeschichte. Gekonnt mit viel Witz und einem guten Schuss italienischer Leidenschaft besinnt sich Bignardi auf das Wichtigste im Leben. Die Kunst, eine Familie zusammenzuhalten und jedes Mitglied, auch wenn es noch die schlimmsten Spleenigkeiten mit sich bringt, wird umsorgt.

Eine Hommage an jede italienische Mamma und Nonna einer klassischen La Famiglia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.