tinaliestvor

books and more

Kategorie: Romane (Seite 2 von 30)

Bernd Ohm –
Das Schattencorps

Der Krieg ist aus, die Mauer wird gebaut und einige Menschen scheinen dennoch unzufrieden zu sein. Der kalte Krieg steht vor der Tür und die klassische Spionage ist in vollem Gange.

Hans Barkhusen, ehemaliger Soldat und jetzt Berufstaucher und frisch aus Australien abgereist, gerät durch seinen Schwager und Polizisten Fritz in eine lebensgefährliche Situation.

In dessen Auftrag spioniert er alten Weggefährten nach. Dank diesem kleinen Nebenjob im Auftrag der Familie erhält er seit langem mal wieder Besuch von seinem alten Lebensretter im Dienste Ihrer Majestät. Captian Rowland beauftragt Hans ebenfalls mit dem gleichen Job und der beginnt zu ahnen, dass mehr dahinter steckt.

Er nimmt Kontakt zu alten „Freunden“ auf und der Plan steht fest. Der angebliche Goldschatz Rommels soll im adriatischen Meer geborgen werden.

Die illustre Gruppe, die aus alten Nazis, mittellosen Adligen, urigen Hamburgern, rüstigen Seefahrern und Waffenschiebern besteht schmiedet also einen scheinbar wasserdichten Plan.

In Italien angekommen, scheint sich Hans allerdings nicht mehr so sicher zu sein, auf welcher Seite ersteht und wo genau der Rest der Truppe steht.

Er lernt im Laufe der Tage die Bedeutung von Freundschaft, wahrer Liebe und den Preis der Erinnerung kennen und begibt sich damit auf einen schmalen Grat der Wahrheit.

Hans begreift, dass hier nicht nur die Altnazis und die Engländer Interesse an dem Schatz haben, sondern die Reihe weiterer Interessenten ziemlich lang ist.

Ein Spionageroman aus dem guten alten Deutschland der 60er Jahre, bepackt mit mystischen Schätzen, diversen Spionageagenten und dem kalten Krieg.

 

 

Joe Coomer –
Der Papagei, das Telefon und die Bibliothekarin

Ein Abschleppdienst zum Liebhaben. Lymann ist ein gestrandeter Mensch und einsam dazu, bis er plötzlich einen Papagei als Mitbewohner in seinem Wohnwagen hat.

Der Papagei, der denkt, das er ein Adler sei, schafft es tatsächlich, dass Lymann sein Leben überdenkt.

Lymann ist besorgt, das der Besitzer des Papageien diesen vermisst und er macht sich auf die Suche. Fiona, die junge hübsche Bibliothekarin hat sich schon länger in Lymann verguckt, an diesem prallen allerdings alle Annäherungsversuche ab wie bei einem Flummi.

Doch Lymann hat seinen Plan ohne Fiona gemacht und plötzlich dreht sich die Welt in eine ganz andere Richtung.

Ein wunderbarer Roman über die Suche nach dem Sinn des Lebens und dem kleinen Glück und der großen Liebe.

Joe Coomer –
Rosinante oder die Liebe zum Meer

Joe Coomer schreibt Geschichten aus dem Leben. Hier findet man keine ausufernden Geschichten oder unglaubwürdige Charaktere. Bei Coomer findet man Protagonisten, die man als Leser liebgewinnt und trauig auf der letzten Seite des Buches verlässt.

Rosinante ist eine Art Hafen im Hafen. Das alte Schiff wird zum Zufuchtsort für die arbeitslose und frisch verwitwete Archäologin Charlotte, die von ihren Eltern vor die Tür gesetzte schwangere Chloe und die an Demenz leidende Grace. Um das Trio perfekt zu machen, wäre da noch Pinky, der hässliche kleine Hund von Grace.

Während Charlotte immer noch um ihren verstorbenen Ehemann trauert, beginnt Chloe sich mit ihrer Schwangerschaft auseinanderzusetzen und wäre da nicht die schrullige Grace, die die Truppe gewaltig auf Trapp hält um Traurigkeit und Trübsal verfliegen zu lassen.

Mit Rosinante hat Joe Commer wieder ein Meisterwerk des Lebens mit viel Witz, Offenheit und auch einem tränenden Auge geschaffen.

Jonathan Crown –
Sirius

Ein kleiner Hund namens Levi gerät mitten hinein in eine Zeit, die einem das Leben auch als Hund, nicht einfach macht.

Als jüdischer Hund ist er mit seiner Familie Liliencron auf der Flucht vor den Nazis und muss seine schöne Heimatstadt Berlin fluchtartig verlassen. In Amerika zieht es die Familie dank ihrer Freunde nach Hollywood und aus Levi, jetzt Sirius wird ein berühmter Filmstar. Er dreht mit allen bekannten Hollywood-Sternchen.

Bei einer Zirkusturnee allerdings passiert das Unglück und er geht verloren und landet ausgerechnet in Berlin im engsten Führerkreis und wird dort zu Hansi, dem geliebten Führerhund….

Ein Abenteuer über einen Hund, der seine Rolle in der Geschichte genauso spielt wie seine Klassiker in Hollywood!

Ein wunderbares Abenteuer!

Den Buchtrailer findet Ihr hier.

Merken

Luciano De Crescenzo –
Lob des Zweifels

Was wäre Luciano De Crescenzo ohne seine Philosphie? Vielleicht nur ein einfacher Neapolitaner? Die Frage stellt sich mir immer, wenn ich eines seiner Bücher in den Händen halte.

In diesem Band beschäftigt sich De Crescenzo im Allgemeinen mit der Frage, warum wir überhaupt philosophieren. Warum denken und ticken wir Menschen so, wie wir es tun und nehmen nicht alles so hin, wie es uns serviert wird.

Mit seinen Fragen, was ist die Zeit, der Raum und gibt es so etwas wie Zufall oder Schicksal, beschäftigt sich De Crescenzo und bindet seine Leser ein in die Welt der Philosophie. Finden wir als Leser unsere Antworten darin oder aber begeben wir uns selbst auf philosophische Suche und erhoffen, eine eigene Lösung zu finden?

Für mich ein Buch, welches neben den anderen bereits auf Deutsch erschienen philosophischen Büchern von De Crescenzo, einem auch als philosophischer Laie es ermöglicht, sich den wahren Fragen unserer Zeit zu stellen.

 

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑