tinaliestvor

books and more

Kategorie: Krimi (Seite 2 von 80)

Andrea Camilleri –
Die Flügel der Sphinx

Commissario Montalbanos elfter Fall!

In Vigata steht die Welt der Ermittlungen still. Die gefundene Leiche ist nicht zu identifizieren, das Gesicht völlig entstellt. Einzig ein kleines Schmetterlingstattoo scheint die einzig verbleibende Möglichkeit zu sein, dem jungen Opfer einen Namen zu geben.

Montalbano gibt nicht auf und trifft auf eine Gruppe junger Russinnen, die zum Arbeiten nach Italien gekommen sind. Die Vermittlungsagentur „Der gute Wille“ lässt Montalbano und sein Team vermuten, dass hier mehr Schein als Sein vorliegt.

Der Chef der Vermittlungsagentur bekommt Montalbanos Gemüt mehr als einmal zu spüren. Privat ist er mit seiner Beziehung zu Livia und deren gemeinsamer Kinderlosigkeit beschäftig. Dieser Zustand reizt ihn gewaltig und treibt selbst Fazio und Catarella auf die Palme.

Camilleri lässt auch in diesem Roman nicht davon ab, von der nicht ganz so heilen Welt in Italien zu erzählen. Prositution, Menschenschmuggel und Gier trüben das so lieb gewonnene Bella Italia!

 

 

Merken

Merken

Andrea Camilleri –
Die schwarze Seele des Sommers

Commissario Montalbanos zehnter Fall!

Eine alte Villa hat es Montalbano angetan. Ein Urlaubsgast wird vermisst und auf der Suche nach dem kleinen Jungen rund um das Feriendomizil, welches Montalbano für seine Bekannten herausgesucht hat, zieht ihn diese alte Villa magisch an.

Nach erfolgreicher Suche stoplert er quasi im Keller über einen alten Koffer mit einer Frauenleiche darin. Als wäre das nicht schon schlimm genug, steht Montalbano fast alleine auf weiter Flur. Es herrscht Urlaubszeit und auf dem Revier gähnende Leere. Erst als eine mysteriöse Frau mit ihm in Kontakt tritt, gerät die Ermittlung so langsam ins Rollen.

Für Montalbano kommt es nun Schlag auf Schlag und dass kann er überhaupt nicht leiden. Livia beschwert sich über die mangelnde Freizeit mit ihm, die Baumafia macht ihm wegen der alte Villa zu schaffen und die mysteriöse Frau scheint ihr ganz eigenen Spielchen mit dem Commissario zu treiben…

Ein gelungener Krimi der Reihe um Commissario Montalbano, der mit feinem Gespür die Macht, Gier und den Hass der Menschheit erneut gut verpackt.

 

 

 

Andrea Camilleri –
Die dunkle Wahrheit des Mondes

Commissario Montalbanos neunter Fall!

Ich muss gestehen, ich bin ein großer Fan von Montalbano!

Angelo Pardo, ein gefeierter Frauenheld wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Er wurde von seinem Mörder wunderbar dahindrapiert.

Als Montalbano mit den Ermittlungen beginnt und die zahlreichen Liebschaften Pardos befragt, ist er von so viel sinnlicher Weiblichkeit hin- und hergerissen. Da Livia ihm natürlich nicht täglich mit Rat und Tat zur Seite steht und sein Leben im schönen Vigata festigt, sieht er diesen Fall als eine Art Prüfung an.

Durch einen weiteren Mord gelingt es Montalbano und dessen Team eine Verbindung zum örtlichen Drogenmillieu aufzutun. Montalbano, dem so langsam klar wird, das auch er altert, umkreisen von nun an schon morgens vor dem ersten Espressi Gedanken um den Tod, was ihn allerdings nicht davon abhält, diesen wirklich leidenschaftlich melancholichen Fall endlich abzuschließen.

Das Montalbano wie auch sein Erschaffer Camilleri altern macht mir die Geschichte noch ein wenig sympatischer.

 

 

 

 

 

Mein Topkrimi-Leseherbst

Mein erstes Instagram-Projekt von Topkrimi und ich bin gespannt, was daraus wird.

Jeden Tag poste ich ein Bild zu dem Thema des Tages, nutze den #Topkrimileseherbst und verlinke Topkrimi — dabei ist alles erlaubt, was mir spontan durch den Kopf geht!

Leider habe ich den ersten Tag gleich verpasst…. aber weiter gehts!

2. Lieblingsbuch

Mein derzeitiges Lieblingsbuch ist „The Queen of the tearling“ von Erika Johanson. Spannung, Abenteuer und ein paar Morde!

3. Kaffee oder Tee?

Was für eine Frage? Morgens ohne Kaffee? Niemals! Aber dann genieße ich den restlichen Tag gerne ein paar Tassen Tee. Aus London habe ich mir dieses Jahr die passende Teetasse zu Lewis Carroll „Alice Adventures in Wonderland“ bei Whittard gekauft. Bei Tee bevorzuge ich eher klassische Sorten. Ich liebe die Tea-Shops von Kusmi in London in der Marylebon-Highstreet und natürlich die diversen Shops in Paris.

4. Lieblingsermittler/in

Definitiv Commissario Montalbano! Ich hoffe, das Andrea Camilleri noch lange nicht die guten Geschichten ausgehen….

5. Mein Lieblingsleseort

Da fällt mir die Entscheidung nicht schwer, doch meistens ist der Platz vor dem Kamin schon besetzt!

6. Herbstdeko

Von der letzten Wanderung mitgebracht, verziehren jetzt Kastanien, Eicheln und Mispeln den Eingang.

 

7. Aktuelles Buch

Juli Zeh mit „Leere Herzen“ wird mich heute durch den Abend begleiten. Ich bin gespannt auf die Geschichte und mag ganz besonders die Cover-Gestaltung!

8. Vor meiner Haustür

Das Laub rieselt und es wird täglich kälter. Die Sommerdeko ist verpackt und was wäre passender als ein Ring aus Rebschnitt?

9. E-Book oder Print?

Definitiv Print!

10. #fridayreads

Freitag! Endlich, wären da nicht ein überfüllter Schreibtisch, Körbe von Wäsche und ein leerer Kühlschrank. Aber zum Glück gibt es einen tollen Ausgleich mit David Gray „Sarajevo Disco“!

 

11. Dieses Wochendende

Ursprünglich war heute die „erste Essinger Blütenguerilla“ geplant, die aber wegen der immer noch anhaltenden Regenschauer jetzt auf nächstes Wochenende verlegt wurde. Da bleibt halt nur noch: Kamin an, volles Weinglas, gutes Buch!

12. Lieblingsserie

Was wäre das Fernsehen ohne Serien? Ich muss gestehen, dass ich mich zwischen Twinpeaks und Akte X nicht entscheiden kann und es auch noch nie konnte, bzw. wollte. Da sind meine absoluten Lieblinge! Wie wäre mein Leben ohne Laura Palmer und ohne Heidelbeerkuchen verlaufen? Was hätte ich gemacht, ohne mich bei Akte X Folgen wie Eis oder Zirkus zu gruseln? Keine Ahnung, aber ich bin dankbar, mit diesen Serienhighlights aufgewachsen zu sein!

13. Bücherregal

Es müsste endlich angebaut und erweitert werden, wäre da nicht die Baustelle im Obergeschoss…

14. Mein Lieblingscover?

Mein Lieblingscover ist „Das Wesen der Dinge und der Liebe“ von Elizabeth Gilbert. Ich mag bei diesem Bucheinband einfach diese zarten Farben und das kräftige Grün.

15. Flatlay

Eine ganz neue „Erfahrung“! Bei miesem Wetter hilft nur knallroter Nagellack und ein gutes Buch!

16. Throwback Thursday

Passend zum Thema Throwback Thursday ist mir heute morgen dieses Bild in die Hand gefallen….

17. Mein Bücherstapel

Tja, einer von vielen, hier aber wenigstens sortiert, aber leider bisher noch ungelesen!

18. Film oder Buch?

Normalerweise bin ich immer für das Buch, aber hier war das Buch wirklich schlecht und eine Ausnahme!

 

19. Lieblingstatort?

Sorry, aber es kommt nunmal keiner an britische Krimiserien ran. Bevor ich Tatort gucke, sehe ich mir lieber die x-te Wiederholung von „New Tricks“, „Lewis“ oder mein absoluter Favorit „Inspector Morse“ an.

20. Typisch Herbst!

Was wäre der Herbst ohne bunt gefärbtes Weinlaub?

21. Mein Lieblingsherbstessen?

Eine warme Suppe mit leckerem Sauerrahm verfeinert!

 

22. Rot- oder Weißwein?

Im Herbst und Winter lieber Rotwein und im Frühling sowie im Sommer lieber Weißwein.

 

23. SUB-Foto

Dieser Stapel liegt mir quasi direkt im Nacken….

24. Morgenstimmung!

Bei unseren Gartenvögeln gilt das Motto: Der frühe Vogel….

Unsere Blaumeisen sind ganz schöne Streithähne und kaum gefüllt, fliegen sie ins selbst gebaute Futterhäuschen und schnappen sich die Erdnüsse raus, während sich die Amsel schon lauthals beschwert, dass der Teller mit den Apfelstücken und den Rosinen noch nicht wieder aufgefüllt ist.

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Daniel Carinsson –
Goldregen

Mehrere Morde an Mitgliedern einer alten sehr erfolgreichen Gipsy-Band bringen Adam ins Grübeln.

Als er seinen neuen Geheimdienstchef davon erzählt, ist der Auftrag bereits gebucht.

Adam reist mit einer Truppe von Musikern flußab nach Budapest um hier den Entwicklungen auf den Grund zu gehen. Doch die Roma mögen weder Veränderungen noch Fremde und so gelingt es Adam nur dank seiner Offenheit und seiner tiefen Freundschaft zu einigen alteingesessenen Romas, das Rätsel um die toten Musiker zu lösen.

Spannung, viel Abenteuer und eine wirklich gute Hintergrundstory machen dieses Buch zu einem Schmöker für schöne Stunden!

Ich hoffe, dass dies nicht das letzte Abenteuer für Adam und seine Truppe war….

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2017 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑