Alice McDermott –
An jenem Abend

Das Cover sagt eigentlich schon alles. Die junge Sheryl, klassische Schönheit aus der Vorstadt verliebt sich in Rick. Der Rabauke kann es kaum glauben, dass sich ausgerechnet Sheryl in ihn verliebt. Beide schwelgen in ihrem Liebestaumel.

Was folgt ist vorhersehbar. Die vernünftige Sheryl wird schwanger und die Schuld wiegt schwer auf Ricks Schultern.

Die Kleinstadt hat sich gegen Rick verschworen und lässt ihren Unmut an ihm aus. Doch die beiden begeben sich auf in den Kampf um ihre ungleiche Liebe.

Fazit

Alice McDermott erzählt von einer Vorstadtromanze die teilweise doch mir ein wenig zu nah an Romeo und Julia geraten ist.

Tief in den Menschen sitzt eine Doppelmoral, die auch Rick und Sheryl nur schwer auflösen können.

Der Mikrokosmos Kleinstadt zeigt sich hier von seiner schlimmsten Seite und als Leser bangt man Seite um Seite, dass es doch noch zu einem Happyend führen mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.