Sebastian Schnoy –
Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt

Wer hat eigentlich die Arbeit erfunden? Das ist die Grundsatzfrage, die sich Sebastian Schnoy gestellt hat. Mit ziemlich scharfer Zunge erzählt der Kabarettist und die Geschichte des Geldes.

Es gibt zahlreiche Verlierer und wenige Gewinner in der Welt des Geldes.

Aber wie wird man denn so reich? Auch hier hat der Autor zahlreiche Anekdoten und Geschichten über die großen Ganoven unserer Zeit und wie genau dieser Herren zu so viel Geld kamen.

Sebastian Schnoy hat es geschafft, einen „Ratgeber“ über unser liebstes Thema Geld auf den Markt zu bringen, der gespickt mit Ironie, Witz und geballt mit historischen Wahrheiten und aktuellen Begebenheiten einem es schwer macht, seinen letzten Cent in das altgediente Sparschwein zu werfen.

Von der Tauschwährung Kauri bis in die Aktiensuperblase des Dot.Com-Zeitalters findet man wirklich alles, was man über Geld wissen sollte.

Gut recherchiert, unglaublich witzig und zeilenweise skurrilen Hintergründen ein Finanzabenteuer in Buchform!  Besonders der Pferdewitz hat es mir angetan!

Herzlichen Dank an Sebastian Schnoy, an den Piper Verlag sowie an Vorablesen für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.