Ken Follett –
Die Pfeiler der Macht

Wer kennt ihn nicht, diesen Klassiker? Der Aufstieg und der Fall des Hauses Pilaster! In London herrscht Augusta als Familienoberhaupt über das alterwürdige und angesehene Bankhaus. Doch Augusta sieht nur ihre eigenen Vorteile in ihrem Leben und grundsätzlich nicht das der Anderen.

Doch die Zeiten für die großen alten Bankhäuser stehen schlecht auch wenn sich die Pilasters bisher gut hielten. Augusta kann ihrer Linie nicht mehr treu bleiben und nur in Hugh Pilaster, dem eher schwarzen Schaf der Familie kann es vielleicht gelingen, das Bankhaus zu retten. Doch die Schmach des Verlustes steckt tief in Augusta!

Ein wunderbar spannender historischer Roman über die Macht und die Gier der großen Bankhäuser der Welt, der aktueller derzeit nicht sein könnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.