J. K. Rowling – Die Märchen von Beedle dem Barden
J. K. Rowling – Die Märchen von Beedle dem Barden

Während wir uns in den ruhigeren und stilleren Tagen vor dem Advent meist mit Klassikern wie den Gebrüdern Grimm beschäftigen, macht es J. K. Rowling nicht anders.

Mit den Märchen von Beedle dem Barden legt sie den Grundstein zu vielerlei Sagen und magischen Mythen.

Mit Fabeln bepackt steigen wir ein in das kleine Buch und treffen auf Zauberer, die ihre Liebe verloren haben. Hexen sind sich ihrer selbst überdrüssig und Menschen werden plötzlich rachsüchtig und gierig.

Zu jedem Märchen finden wir im Anschluss noch einen Kommentar von Albus Dumbledore, der dem Leser schnell klar macht, dass dies keineswegs harmlose Geschichten sind.

Die klassische Fabel bringt es mit sich, dass wir uns selbst darin finden und uns wieder zur Normalität besinnen sollten.

Kurzweilig und hübsch mit kleinen Zeichnungen verziert besinnt man sich wieder zurück in die Kindheit und in die Welt klassischer Märchen und Sagen.

Wert legt J. K. Rowling auf ihre Stiftungen Lumos. Alle Einnahmen bezüglich der drei  Bände

fließen in diese Stiftungen.

Besonders als kleines Lesegeschenk eignet sich dieser hübsch aufgemachte Sammelband mit schönen Schuber.

Sammelband
J. K. Rowling – Hogwarts Schulbücher

Für alle Harry Potter Fans natürlich ein Muss! Und mal ganz ehrlich, was wären wir ohne die magischen sieben Bände? Um viel Fantasie ärmer!