Barbara Wood –
Sturmjahre

Samantha, deren Mutter bei der Geburt gestorben ist, kämpft gegen die Bigotterie ihres Vaters. Als berühmter Prediger schreibt er seiner Tochter jeden noch so kleinen Lebensweg vor.

Sie flieht 1860 dann in London zu einem in Ungnade gefallenen Heilkundler. Bis der Vater stirbt schränkt sie sich auf die dort erlernte Heilkunst. Doch dann lernt sie bei einer Feier eine der ersten ausgebildeten Ärztinnen kennen und das Ziel der jungen mutigen Samantha ist klar.

Unterstützt von ihrer neuen Freundin und Mentorin beginnt Samantha einen mutigen und totalen Neuanfang. In New York angekommen, schreibt sie sich zum Medizinstudium ein.

Doch damals war die Medizin noch eine vollkommen von Männern besetzte Welt. Nach dem Abschluss zieht es sie weiter nach Kalifornien. Dort eröffnet sie als eine der ersten Frauen in den USA eine eigene Klinik. In San Francisco ankommen muss sie jedoch wieder feststellen, dass Frauen, selbst in einem so offenen Bundesstaat, immer noch unterdrückt werden. Auch die medizinische Betreuung lässt im reichen Kalifornien bei Frauen immer noch zu wünschen übrig.

Beruflich immer hart umkämpft schafft sie es erfolgreich, sich durchzusetzen. In ihrem Privatleben hingegen gelingt es Samantha nur schwer, Glück und Zufriedenheit zu finden. Das Schicksal meint es nicht gerade gut mit ihr.

Barbara Wood schafft es immer wieder, aus dem scheinbar schwachen Geschlecht große Vorbilder für uns Frauen auszumalen. Gier, Macht und Überlegenheit liegen 1880 den Männern quasi im Blut.

Doch Wood macht uns allen Mut. Mit diversen historischen Vorbildern finden fiktive schön charakterisierte Frauen ihre Zukunft. Stets begleitet von Zähneknirschen, harten Wortgefechten und Kampfwillen macht uns Wood klar, dass nichts für Frauen je selbstverständlich war und wir uns alle auch scheinbar unerreichbare Ziele setzen sollten.

Eine weitere Rezension von Barbara Wood für „Rote Sonne – Schwarzes Land“ findet Ihr hier. Wood führt uns ins dürre Afrika und dort weit hinein ins Inland.

One thought on “Barbara Wood –
Sturmjahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.