Während die Haselnusssträucher schon in kräftigem Gelb den Frühling ankündigen, bleiben wir bei der Farbe und nutzen die noch vorrätigen Bananen!

Bananenkuchen mit Kaffee-Buttercreme (glutenfrei)

  • 70 g Margarine
  • 180 g Rohrohrzucker oder ein anderes Süßungsmittel
  • 3 Eier
  • 3-4 Bananen
  • 120 ml Milch
  • 300 g glutenfreies Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 Päckchen glutenfreies Vanillepuddingpulver z. B. von Arche
  • 80 g Zucker
  • 200 ml kalter Kaffee oder Espresso
  • 300 ml Milch
  • 200 g Margarine oder Butter

Den Backofen auf 200° C vorheizen und eine Springform einfetten oder mit Backpapier auskleiden oder eine Silikonbackform bereitstellen.

Für den Teig

  • 70 g Margarine
  • 180 g Rohrohrzucker oder ein anderes Süßungsmittel
  • 3 Eier

in der Küchenmaschine gut durchquirlen und nach und nach die Bananen hinzugeben. Die Milch zugießen und das Mehl sowie das Backpulver zugeben und gut durchkneten lassen.

Die Schokolade fein hobeln und mit der Prise Salz in den Teig geben und gut unterheben.

Die Teigmasse in die Backform geben und ca. 30-35 Minuten goldbraun backen und anschließend vollständig auskühlen lassen und erst dann aus der Form holen.

Während der Teig backt, kann die Puddigcreme gekocht werden. Dafür

  • 1 Päckchen glutenfreies Vanillepuddingpulver z. B. von Arche
  • 80 g Zucker
  • 200 ml kalter Kaffee oder Espresso
  • 300 ml Milch

zu einer Puddingmasse aufkochen und beiseite stellen und ebenfalls gut abkühlen lassen.

Nach dem entfernen des Kuchens aus der Backform hebt man die 200 g Butter oder Margarine vorsichtig in kleinen Schritten unter die kalte Puddingmasse und bestreicht damit den Kuchen. Vor dem Servieren sollte der fertige Kuchen nochmal ca. 1 Stunde kühl stehen, damit die Buttercreme fest wird.

Ein Dankeschön an Arche für die vielen leckeren glutenfreien Zutaten!