Frisch geernte Zwetschgen und was jetzt? Mein Biokistenlieferant hat mich zum Glück mit ausreichenden Rezepten versorgt und unter anderem auch mit den Quarktalern.

Zwetschgen mit Quarktalern

Zwetschgen mit Quarktalern

Zwetschgen mit Quarktalern

  • 250 g Magerquark
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g glutenfreie Semmelbrösel/Paniermehl
  • 80 g Zucker oder Honig
  • 1 P Vanillezucker
  • 600 g Zwetschgen
  • 5 El Orangensaft
  • 1 Prise Zimt
  • 30 g Butterschmalz
  • 1 El Puderzucker

Quark in ein frischgewaschenes Geschirrtuch und sehr gut ausdrücken. Mit den Mandeln, 20 g Paniermehl, 20 g Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer oder der Küchenmaschine gut verrühren lassen. Die Masse anschließend ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Zwetschgen waschen und entsteinen. Orangensaft mit Zimt und dem restlichen Zucker aufkochen lassen und dann bei leichter Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen. Die Zwetschgen zugeben und nochmal ca. 3-4 minuten köcheln lassen und beiseite stellen.

Aus der Quarkmasse mit angefeuchteten Händen 8 Taler formen und in dem restlichen Paniermehl wenden.

Die Taler bei mittlerer Hitze in der mit Butterschmalz eingeriebenen Pfanne ca. 3-4 Minuten goldbraun braten. Die gebackenen Taler mit dem Puderzucker bestäuben und mit der Zwetschgensauce servieren.

Anstatt glutenfreiem Paniermehl kann man auch sehr fein gewürfelte glutenfreie Brotwürfel als Alternative nehmen.

Quarktaler

Quarktaler

Die im Artikel hinterlegten Verlinkungen beziehen sich auf Produkte, die ich selbst erstanden habe und nicht von den Herstellern bzw. Verlägen oder Autoren zu Werbezwecken kostenlos erhalten habe! Das Bildmaterial ist mein Eigentum. (gem. Urteil Landgericht Berlin vom 24.05.2018 – Az. 52 O 101/18) #Werbung ohne Gegenleistung!