tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Sojasoße

Kohlrabicreme-Suppe & Röstbrot

Unser Einstieg ins Wochenende beginnt mit einer leckeren und frischen Kohlrabicreme-Suppe.

Für 2 Portionen – glutenfrei

  • 2 kleine Kohlrabi
  • 2 El Olivenöl
  • 2 Schalotten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Liter Gemüsebrühe (Glutenfrei)
  • 75 ml frische Sahne
  • 1-2 El Weißweinessig
  • 2-3 El Tamari (glutenfreie Sojasoße)
  • frisch gemahlener Chili oder Cayennepfeffer

für die Röstbrotwürfel

  • 2-3 Scheiben glutenfreies Brot nach Wunsch
  • 3 El Olivenöl
  • 1 El Sonnenblumenkerne
  • 1 El Sesam
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • frisch gemahlener Chili oder Cayennepfeffer

Den Kohlrabi gut schälen und in kleine Stücke schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch abziehen, fein würfeln und mit den Kohlrabistücken in heißem Olivenöl in einem feuerfesten Topf anrösten. Den Ingwer hinzugeben und kurz weiterrösten lassen.

Mit dem Weißweinessig ablöschen und mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Der Kohlrabi sollte leicht zerfallen.  Nach dem Kochen die Suppe mit Sahne, Tamari und Chili abschmecken.

Das glutenfreie Brot würfeln, und mit den restlichen Zutaten in einer feuerfesten Pfanne gut durchrösten.

Die Suppe in tiefen Tellern oder Suppenschalen anrichten und mit den Röstbrotwürfeln bestreuen. Nach Wunsch noch mit frisch gehackten Kräutern aus dem Garten bestreuen.

Vielen Dank an lazycatkichen für das mal etwas andere Kohlrabi-Rezept!

 

 

 

Saladbowl mit Erdnussbutterdressing

Salatbowl mit Erdnussbutterdressing

  • 1 kleiner Rettich
  • 2 kleine Möhren
  • 1 Tasse gegarten Reis
  • Brunnenkresse, bzw. Feldsalat oder
  • 2 Tomaten
  • 3 Esslöffel Erdnussbutter
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel heller Balsamico
  • 3 Esslöffel glutenfreie Sojasoße z. B. von Arche
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer

Den Rettich und die Möhren fein schälen und dann fein mit der Küchenmaschine oder einem Hobel reiben.

Den Salat waschen und gut abtropfen lassen und auf einem Teller anrichten. Die Rettich- und die Möhrenhobel daraufgeben, den Reis hinzufügen sowie die geschnitte Tomate darauf verteilen.

Für den Dressing die restlichen Zutaten gut miteinander verrühren und auf den Salat geben.

 

© 2018 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑