tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Live

Live bei SWR Lesenswert: Quartett

Am Mittwoch, dem 13.02.2019 durfte ich live bei der Aufzeichnung für das SWR Format Lesenswert: Quartett im Palais Brion in Baden-Baden dabei sein.

Um 18 Uhr ging es los und über den Rhein ging es dann zügig zum Palais Brion.

Die Residenz aus dem 19. Jahrhundert beeindruckt mit seinem schönen Säuleneingang und faszinierenden Stuckdecken.

Der große Saal war vom SWR für die Kameraufnahmen hergerichtet und nach einer Einleitung des SWR ging es auch schon an das Testen der Kamera und an die ersten Probeaufnahmen.

Probeaufnahmen des Kamerateams

Dennis Scheck als Moderator begrüßte an diesem Abend Insa Wilke, Ijoma Mangold und Wiebke Porombka. Das illustre Quartett besprach live folgende Bücher:

Han Kang: Deine kalten Hände, Roman, Aufbau-Verlag (vorgestellt von Insa Wilke)

John Wray: Gotteskind, Roman, Rowohlt Verlag (vorgestellt von Wiebke Porombka)

Michel Houellebecq: Serotonin, Roman, Dumont Verlag (vorgestellt von Denis Scheck)

Kenah Cusanit: Babel, Roman, Hanser Verlag, (vorgestellt von Ijoma Mangold)

Hier wird heftig argumentiert….

Gewohnt offen und gnadenlos ehrlich ging es um die Kultur des Buches, den Kampf gegen Fakenews und um die einzig wahre Liebe, die Dennis Scheck wie auch die drei Mitstreiter weder in „Gotteskind“, noch in Han Kangs Erstlingswerk fanden.

Dieses Quartett macht es keinem der vorgestellten Bücher leicht, zu gefallen.

Noch so kleine Verfehlungen, äußerst fragwürdige Sichtweisen und wie bei Serotonin ein Abdriften in ein so unbeliebtes Ich werden hier schonungslos offen gelegt. Aus einem zögerlichen Vortragen wird eine rege Diskussion über den Zustand der Dinge und endet mit einem klaren Fazit über die Geschichte.

Für den Zuschauer vor laufender Kamera wird man in eine Dynamik hineingerissen, die einem vor dem Fernseher völlig verwehrt wird. Die Leidenschaft, mit dem Dennis Scheck und seine Gäste ihr vorgestelltes Werk verteidigen oder gar auch mal in den Boden stampfen ist beeindruckend.

Man gewinnt live eine völlig neue Perspektive über ein solches TV-Format.

Mit großem Aufwand gibt sich der SWR, Dennis Scheck und seine Gäste Mühe, das Format „Buch“ weiterhin dem Zuschauer „lesenswert“ zu machen.

Die aufgenommene Sendung wird wie folgt ausgestrahlt: 

Donnerstag, 14. März 2019, 23:15 Uhr, SWR Fernsehen

Sonntag, 17. März um 10:05 Uhr, 3sat (als Wiederholung)

Außerdem gibt es „lesenswert quartett“ im Hörfunk: am 12. März um 22:05 Uhr in SWR2

Ich bedanke mich nochmals beim Team des SWR für diesen Einblick ins Livefernsehen und für den fabelhaft spannenden Abend. Die Vorstellung des Buches „Babel“ von Ijoma Mangold konnte mich überzeugen. Ich bin gespannt auf ein sandiges Abenteuer.

Zu Gast bei Random House und der LitCrime mit Emma Garnier

Vielen Dank an den Random House Verlag, an lit.Crime 2017 sowie an Emma Garnier für den beeindruckenden Blick hinter die Kulissen!

Am 30.11. ging die letzte von 4 lit.Crime 2017 Veranstaltungen um 19:00 Uhr live.

Emma Garnier stand Günter Keil für seine Fragen und die Fragen der Livezuschauer bereit. Über diverse Streams konnten Fans und begeisterte Leser von Grandhotel Angst Fragen stellen.

Was für den Leser, bzw. Video-Streamer so einfach und souverän auf dem Bildschirm aussieht, ist doch mit hohem technischen Aufwand, einiger Vorbereitungszeit und viel Spontantiät seitens dem Interviewer Günter Keil und dem Gast Emma Garnier verbunden.

Für mich war es faszinierend, mal einen Blick hinter eine solche Liveveranstaltung zu werfen und dabei dank des sehr netten Teams von Random-House-Verlag bis ins kleinste Detail über die Feinheiten, die diversen Aufnahmeverfahren und die Umsetzung als Online-Stream aufgeklärt zu werden.

Im Anschluss erzählte Emma Garnier noch ein wenig über ihre ganz besondere Verbindung zum Grandhotel Angst, ersten Drohnenflugversuche und die Zukunft des mit ein klein wenig Mystik behafteten Hotels.

Ich bedanke mich nochmals für die herzliche Aufnahme „hinter die Kulissen“!

 

 

 

Chris Niles –
Tote Vögel singen nicht

Ein Fall für Sam Ridley, Ermittler wider Willen! IMG_20160714_200210

Wer auf ungenierte Draufgänger mit wirklich hartnäckigem Ermittlerwillen und einen tiefen Schatz an Ironie steht, der ist bei Chris Niles richtig!

Sam Ridley ist hauptberuflich Radioreporter und selbst das scheint ihm nicht wirklich gut zu gelingen. Als er quasi über eine Leiche stolpert, gelingt ihm sein Abstieg in die Nachmittagssendung ohne sich groß anzustrengen.

Doch Sam hasst diese Sendezeit und sieht seine Rettung nur in der Aufklärung dieses mysteriösen Mordfalles.

Die Ironie ist fast nicht zu toppen! Wunderbar skurril und man kann nicht anders als Sam Ridley einfach zu mögen!

 

© 2019 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑