tinaliestvor

books and more

Schlagwort: Erholung (Seite 1 von 3)

Monika Richrath –
Die Geheimnisse des gesunden Schlafs

Monika Richrath – Die Geheimnisse des gesunden Schlafs

Ursachen für Schlafstörungen entdecken und auflösen

Gesunder Schlaf, was ist das? Diese Frage stellt sich zumindest jeder einmal, der unter einem kräftigen Jetlag litt.

Als bekennende Eule unter zahlreichen Lerchen kam der kleine Ratgeber für den gesunden Schlaf genau recht.

Über die Grundlagen des gesunden Schlafs hinweg zu den häufigen Ursachen für auch krankmachende Schlafstörungen lernt man über das bisherige Wissen der REM-Phasen hinaus, dass auch Krankheiten zu einem unregelmäßigen und somit ungesunden Schlaf führen können.

Mit Monika Richrath gerät man über das Träumen hinaus in eine etwas andere Betrachtung des Schlafens. Über zahlreiche Stressfaktoren hinaus begibt man sich auf den Pfad der Selbstbesinnung.

Mit Leichtigkeit kann sich der Leser selbst in vielen Kapiteln wiederfinden und ist erstaunt, dass es einfache und überzeugende Methoden gibt, gesunden Schlaf umzusetzen.

Zahlreiche Hilfestellungen, ob Klopftechnik oder eine Anleitung zur Naturheilkunde, helfen zumindest über eine klare Definition des Schlafproblems hinaus auch mit einer passenden Lösung.

Mir ist schnell klargeworden, dass ich als Eule und somit bekennender Nachtmensch keine Schlafwunder erwarten darf, jedoch findet man ausreichende Tipps und Tricks, um sich in einen regelmäßigen und ausreichenden Schlaftypus zu verwandeln.

Richrath nimmt einem mit „Die Geheimnisse des gesunden Schlafs“ auf eine ganz körpereigene Regenerationsreise.

Vielen Dank an den Dielus Verlag und an Monika Richrath für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Louise Penny –
Hinter den drei Kiefern

Louise Penny – Hinter den drei Kiefern

Direkt an der amerikanischen Grenze zu Vermont wohnt Polizeichef Gamache in dem kleinen Dörfchen Three Pines in Québec. Während der Drogenhandel schon lange den Ton angibt ist sich Gamache klar, das seine Polizei vor langem schon gegen diese Macht verloren hat. Er beschreitet mit einer Idee einen völlig neuen Weg und wählt dabei seine Mitwisser gezielt aus, denn auch unter seinesgleichen ist die Korruption angekommen.

Während Gamache in Montreal versucht, gegen den Strom zu schwimmen taucht in seinem kleinen Heimatstädtchen eine dunkle verhüllte Gestalt auf, die mitten auf dem Dorfanger bewegungslos verharrt. Am nächsten Tag beginnt die Gestalt den Dorfbewohnern Angst zu machen und Gamache zweifelt erst an der Gestalt und dann an sich. Mit der Hilfe seines Schwiegersohnes beschließt er das Rätsel der mysteriösen Figur auf dem Dorfanger zu lösen. Tags darauf ist die Gestalt jedoch verschwunden und die kleine Gemeinde atmet auf. Doch nicht für lange, denn die Leiche des Verhüllten wird ermordet im Kirchenkeller gefunden.

Gamache wird bei der ersten Betrachtung des Opfers klar, das hier noch ein ganz anderes Spiel gespielt wird und setzt dabei seine lange Karriere und die vieler seiner Mitstreiter aufs Spiel und beginnt, seinen schon lange ausgearbeiteten Plan nunmehr in die Tat umzusetzen.

Mit Louise Penny begibt man sich in das kleine beschauliche Dörfchen Three Pines. Hübsch mit Bäckerei, Buchladen und Pension mit Bistro ausgestattet mag man mit der verschrobenen Ruth und ihrer Ente Rosa bei einem leckeren Gin-Tonic und einem Stück Baguette über Gott und ganz besonders über die Welt diskutieren und hofft, dass diese wunderschöne  Zeit des Traumes nie vorübergehen mag. Doch mit Penny kehrt auch das Dunkle und die Vergangenheit mit in diesen kleinen Dorfanger und hinterlässt bei den liebgewonnenen Charakteren einen Schauer zurück, der nur gemeinsam bekämpft werden kann.

Mit Gamache hat Penny einen Ermittler erschaffen, der öfter über den Tellerrand hinausschaut und in jedem Menschen etwas Gutes findet, aber auch vor dem Bösen in der Welt die Augen nicht verschließt.

Sehr schade ist allerdings, dass es erst der 13. Teil in die deutsche Übersetzung geschafft hat! Die ersten 12 Bände werde ich mir jetzt im Original besorgen. Dieses kleine Dorf Three Pines hat eine magische Anziehungskraft, der man kaum entkommt!

Getestet! Das Medisana Shiatsu Nackenmassagegerät

Vielen Dank an brandsyoulove und an Medisana® für das Angebot, Euer neues Nackenmassage-Gerät zu testen.

Medisana Shiatsu Nackenmassagegerät

Medisana Shiatsu Nackenmassagegerät

Bei solchen Produkten war ich bisher immer doch eher skeptisch. Aber da ich tatsächlich täglich fast zehn Stunden in durchaus nicht gerade gesunder Haltung am Schreibtisch sitzend verbringe, freue ich mich natürlich auf ein wenig Entspannung.

Das Gerät selbst ist sehr kompakt gestaltet. Für die Anwendung schließt man einfach das Netzteil an das Gerät an, bringt es dank der Handschleifen in die richtige Position und kann mit einem Knopfdruck eine 15-minütige Nackenmassage genießen.

Als Varianten bietet das Massagegerät auch noch wohlige Wärme per Infrarotzuschaltung und eine etwas schnellere Massagevariante.

Der Massageteil des Geräts ist waschbar, der Bezug lässt sich sehr einfach abtrennen und wieder aufziehen.

Nach bisherigen zwei Testphasen nach einem wirklich langen Arbeitstag, konnte ich mich nach einer 15-minütigen Massage entspannt zum Lesen auf das Sofa zurücklegen.

Die vier rotierenden Massageknöpfe waren anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber die Entspannung stellte sich schneller ein als gedacht.

Die im Artikel hinterlegten Verlinkungen beziehen sich auf Produkte, die ich nicht selbst erstanden habe. Sie wurden mir von den Herstellern zum Testen kostenlos zur Verfügung gestellt! #Werbung

« Ältere Beiträge

© 2019 tinaliestvor

Theme von Anders NorénHoch ↑