Hap erwacht und stellt erschreckend fest, dass er sich in einem ihm unbekannten Ort befindet. Während er verzweifelt versucht, sich zu erinnern, wie er dorthin geraten ist, tritt Lord Umber in sein Leben. Belgeitet von dessen Diener und seiner treuen Gefährtin, hat ihn diese seltsame Truppe nur aufgrund einer alten Sage und dem unwiderstehlichen neugierigen Tatendrang Lord Umbers gefunden.

Gefahr droht von allen Seiten und den Vieren muss erst einmal die eigene Rettung aus diesem alten Labyrinth gelingen, denn ein riesiger Erdwurm ist ihnen auf den Fersen.

Mit Haps Fähigkeit, im Dunkeln zu sehen, gelingt ihnen die Flucht aus seinem kurzfristigen Gefängnis und bringt ihn in eine noch viel schlimmere Lage. Es geht auf Lord Umbers Boot.

Aber Hap hat furchtbare Angst vor Wasser und seine immer noch anhaltenden Erinnerungslücken ängstigen ihn.

Einzig Lord Umber kennt scheinbar des Rätsels Lösung und ist sich sicher, er muss den Jungen beschützen. Doch wer ist Hap eigentlich und woher kommt dieser seltsame Junge mit den magischen Augen? Das Abenteuer kann beginnen und Haps unheimliche Augen sind ein magischer Bestandteil…

Witzig, fantastisch und spannend geschrieben! Ich warte sehnlichst auf den zweiten Teil!

Merken

Merken

Merken