Marmorierter Käsekuchen

Mach mal was mit Quark!

Das Bild vom „Camouflage Chocolate Fudge Brownies“ hat mich dazu hinreißen lassen, das Rezept bei Bon Appetit auszudrucken.

Ohne es vollständig durchzulesen kamen die Zutaten die noch fehlten umgehend auf den Einkaufszettel.

Gestern beschloss ich also, dass es Zeit wird für ein Stück Kuchen. Die Sonne lacht, die Terrasse ist im Frühjahrsmodus. Es fehlt nur noch ein wenig Zuckerglück.

Die Zutaten für diese Brownies waren schnell gerichtet. Einzig das Mehl musste ich mit einer glutenfreien Variante abtauschen und schon konnte es losgehen. Aber Moment, unter Step 2 stehen so seltsame Dinge wie Saucepan, simmer und water simmering…..

Okay, noch mal die Überschrift checken! Ja, es handelt sich um ein Brownie-Rezept? Aber warum soll ich da mit zwei beschichteten Pfannen Teig „kochen“? Kochen!

Egal. Die Zutaten stehen jetzt auf der Küchenablage, der Backofen heizt schon vor und draußen scheint die Sonne! Es gibt also kein Zurück mehr.

Jetzt wird halt aus dem Rezept für „Camouflage Chocolate Fudge Brownies“ ein einfacher schlichter Käsekuchen. Glutenfrei versteht sich!

Marmorierter Käsekuchen
Marmorierter Käsekuchen

Marmorierter Käsekuchen

  • 500 g Quark (keine Magerstufe)
  • 3 Bioeier
  • 1 Tasse Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tasse Kakaopulver
  • 140 Gramm Margarine oder Butter
  • ½ Tasse glutenfreie Mehlmischung

Den Backofen auf 180 ° Umluft vorheizen lassen.

Für den Teig verrührt man die Margarine mit dem Mehl und gibt die Prise Salz und 1 Ei dazu.

Die Masse gut verrühren lassen und in die gewünschte Form als Boden verstreichen.

Für die Quarkmasse den Quark mit den 2 restlichen Eiern schaumig schlagen. Den Zucker gut unterrühren lassen.

Die Hälfte der Quarkmasse jetzt auf den Boden gießen.

Den Kakao zu der restlichen Quarkmasse hinzugeben und erneut gut verrühren lassen.

Die Quark-Kakao-Masse auf der hellen Quarkmasse vergießen und mit einer Gabel oder einem Holzstäbchen die beiden Massen nach Lust und Laune vermischen.

Im Ofen bei 180 ° Umluft ca. 25 Minuten backen. Die Quarkmasse sollte einen leicht goldbraunen Rand haben.

Marmorierter Käsekuchen - Lecker mit Quark
Marmorierter Käsekuchen

Den Kuchen gut abkühlen lassen und erst dann aus der Form stürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.