Lena Karmann –
Taxi, Tod & Teufel

Schon mal auf Paalinghus gewesen? Das kleine Küstenstädtchen liegt idyllisch in Ostfriesland und hat touristisch nicht wirklich viel zu bieten.

Umgeben von weitem Land und dickem Wattenmeer findet man hier vor allem Ruhe.

Sarah Teufel, die ortsansässige Taxifahrerin soll früh morgens einen Gast von der ersten Fähre am Hafen abholen.

Mit ihrem originalen Yellow-Cab düst sie über die Dünen dem nebligen Hafen entgegen und findet dort keinen durchnässten, sondern einen toten Fährgast.

Sarah, eine gewiefte Beobachterin findet es sehr merkwürdig, das der Gast weder Handy noch Koffer bei sich trägt. Der Fährkapitain ist darüber sprachlos und Sarah beschließt, ihrem alten Freund mit der Auflösung des Falles unter die Arme zu greifen.

Die Ermittlungen bringen Sarah ganz schön in Bedrängnis und wieder zu mehr Nähe zu ihrem Ex-Ehemann James. Als dann auch noch die alte Schulfreundin Britta auf der Matte steht und unangemeldet für einige Wochen einen Unterschlupf sucht, muss Sarah wohl oder übel die beiden mit in ihre „Ermittlerboot“ nehmen.

Dann überschlagen sich die Ereignisse und Sarah begibt sich in ernste Gefahr.

Hier wird dem Hörer schnell klar, dass hier nichts so ist, wie es scheint. Das Abenteuer Küstenkrimi ist wirklich sehr gelungen!

Mit Lena Karmann schnüffeln wir gemeinsam mit der willensstarken und abenteuerlustigen Sarah Teufel in diesem kleinen scheinbar verschlafenen Küstennest. Doch auch hier gilt, jeder hat schon mal Leichen im Keller.

Fazit:

Gekonnt mit viel Witz und erstklassig von Elena Wilms gelesen, macht es dem Hörer Spaß, mit dem Yellow Cab über Küstenstraßen zu heizen. Ein charmantes Ermittlertrio rundet die Story ab!

Mit der Schrulligkeit der Dorfbewohner und Freunde kann Sarah Teufel gut umgehen und schafft es spielerisch, dass man sich schon die nächste Folge wünscht.

Ich bedanke mich herzlich bei Lena Karmann, bei Lübbe-Audio und bei der Bloggerjury für das Rezensionsexemplar. Gespannt warte ich auf den nächsten Teil der Teufel-Hörbuch-Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.