M. C. Beaton –
Agatha Raisin und der tote Tierarzt

Was wäre England ohne diese beschaulichen Dorfanger? Genau, nichts! Doch diese beschaulichen kleinen Dörfchen entpuppten sich für Krimiautoren als wahre Fundgruben.

Agatha, ehemalige super erfolgreiche PR-Agentin zieht aufs Land. Bepackt mit allerlei City-Chic passt sie mit ihren High-Heels nicht so wirklich in diese britische Szenerie.

In den Cotswolds schwankt Agatha nunmehr zwischen Langweile und Irrsinn.

Sie sieht sich endlich angekommen und vom ländlichen Dorfvolk angenommen, als sie endlich beim neuen Dorftierarzt zum Essen eingeladen wird. Der Tierarzt wird kurze Zeit später tot in einem Reitstall gefunden und natürlich steht Agatha als Neuling sofort unter Generalverdacht.

Die lokale Polizei entpuppt sich, bis auf den Lehrling Bill als wahrer Reinfall, sodass Agatha beschließt, selbst ein wenig zu ermitteln.

Doch es macht sich schnell Enttäuschung breit, als sie herausfindet, dass der Tierarzt in den umliegenden Dörfern nichts hat anbrennen lassen und sie nur ein weiteres „Opfer“ auf seiner Date-Liste war.

Dank der Hilfe ihres alten Kollegen und Freund aus London decken die beiden auf, dass hier eine Menge Geld im Spiel war.

Fazit:

Mein erster Agatha Rasins war nicht schlecht, jedoch würde ich diese Reihe eher in das Fach Cosy-Crime packen.

Agathas verzweifelter Versuch, sich in dieser Gemeinde einzubringen und endlich ihre alten Verbindungen und das Heimweh nach London abzuschneiden stellt sich doch als sehr mühselig heraus.  Dank James, dem netten Nachbarn (Achtung Spoiler-Alarm) und Bill Wong, dem einzig klardenkenden Ermittler in diesem Trio macht M. C. Beaton durch aus Neugierde auf die kommenden Folgen.

Diese Reihe sollte man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen. Die Serie wurde von der BBC ebenfalls verfilmt und ist meiner Meinung nach auch sehr gelungen. Marion Chesney hat unter ihrem Pseudonym mit ihren Büchern eine gute Filmvorlage geschaffen.

Ich bedanke mich herzlich bei Marion Chesney, bei Bastei Lübbe und bei Lovelybooks für die Leserunde und das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.