Johanna Jovis –
Dreaming of a GREEN Christmas

99 Ideen für eine nachhaltige Weihnachtszeit

Dem ganzen Konsumdruck ein wenig entgegenwirken? Aber gerne doch!

Im Advent geht es über faire Verpackungsideen bis hin zu einem Adventskalender. Mit Lichterglanz bepackt geht es ins nächste Kapitel. Mit Leichtigkeit erfahren wir, wie man aus Kerzenresten Kaminanzünder und auch wieder neue Kerzen herstellen kann und wozu altes Kerzenwachs noch überall seinen Einsatz im Haushalt finden kann.

Über essbare Tannenbäume, Schmuck und auch hier der Trend zu mehr Nachhaltigkeit und den biologischen Anbau von den hübschen Bäumchen geht es auch passenderweise gleich zum Thema Dekoration.

Über gespickte Orangen und schöne Tischservietten für die Weihnachtszeit findet man dann noch genügend Tipps, wie man die Geschenke sinnvoll und kreativ verpackt, ohne dabei Massen an Plastik zu verwenden. Unter dem Weihnachtsbaum sollte jedoch jeder noch sein Päckchen finden und dafür gibt es noch zahlreiche Ideen für Karten und Anhänger.

Fazit:

Leider ist das Vor- und Nachwort der Autorin etwas zu kurz geraten. Ein Hinweis auf die Illustratorin fehlt ganz. Ernüchternd ist auch die Feststellung, dass der Großteil der Bilder für die Deko in der Weihnachtszeit von Photoplattformen zusammengeklaubt wurde.

Dennoch ist der Ratgeber handlich, kompakt und hinterlässt einen großen Spielraum für die eigene Kreativität.

Erwartungsgemäß für einen nachhaltigen Ratgeber dementsprechend gedruckt und produziert.

Vielen Dank an Johanna Jovis und an ArsEdition für das Rezensionsexemplar.

Motiviert hat mich der handliche kleine Ratgeber dann dazu, den Schrank mit der Verpackungsdeko zu durchforsten. Leider fällt beim Online-Shopping doch das ein oder andere Packpapier an. Das benutze ich dann immer wieder neu, wenn ich selbst etwas zu versenden habe.

Kartoffeldruck
Kartoffeldruck

Die Pappe und das dünne Einschlagpapier dienen somit ausgezeichnet für den Kartoffeldruck.

Dazu benötigt man:

  • 1 Kartoffel
  • 1 scharfes Messer
  • Farbe nach Wunsch, Lust und Laune
  • Altes Packpapier, dünne Kartonage, Einschlagpapiere
  • 1 Bügeleisen

Die zusammengeknäulten Einschlagpapiere und Packpapier lassen sich wieder etwas glätten, in dem man es bügelt. Dazu legt man ein Geschirrtuch über das zu bügelnde Papier und bügelt auf höchster Stufe mit ausreichend Dampf darüber.

Die Kartoffel 1/3 zu 2/3 zerteilen. Aus dem 2/3 Stück schnitzt man nach Wunsch das Stempelmotiv heraus. Man kann eine Vorlage nehmen und diese dann mit einem scharfen Messer an den Seiten entlang ausstechen. Danach schneidet man vorsichtig die überzähligen Kartoffelstücke ca. 1 cm tief heraus. Übrigbleiben sollte dann nur noch das Stempelmotiv.

Kartoffelstempel
Kartoffelstempel

Den Kartoffelstempel in die Wunschfarbe getaucht kann es mit der Stemplerei auch schon los gehen.

Kartoffeldruck und Acrylfarbe
Kartoffeldruck und Acrylfarbe

Viel Spaß! Passende Getränkerezepte zur Feierstunde gibt es hier.

Meine ganz privaten Tipps für eine nachhaltige Weihnachtszeit:

  • Kranz und Gestecke aus heimischen Hölzern und Zweigen herstellen
  • Weihnachtsbaum aus dem örtlichen Forstamt kaufen oder dort selbst schlagen
  • Dekomaterial vom Feld & Wald & Hecken
  • Nach der Weihnachtszeit die Schmuckzweige vom Dekomaterial befreien und damit die Kräuter und empfindliche Gewächse im Garten abdecken oder einwickeln
  • Geschenkpapier wiederverwenden und sparsam mit Klebeband umgehen

One thought on “Johanna Jovis –
Dreaming of a GREEN Christmas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.