Lara, ein großer Fan von Serienhauptdarsteller Patrick aus der Soap-Opera „Smart Town“ beschließt, Nägel mit Köpfen zu machen und bucht kurzum ein Flugticket nach Vancouver.

Ihr Ziel, endlich ihren Traummann Patrick kennenzulernen ist ihr Weg, endlich die wahre Liebe zu finden.

Das langweilige und triste Deutschland hinter sich gelassen, gelingt es dank einem glücklichen Zufall dank einer Zeitungsannonce, eine Gastrolle in „Smart Town“ zu ergattern und Laras ganz eigene Soap-Opera beginnt.

10 Tage in Vancouver ist eine interaktive Love-Story. Nach kurzer Reise mit Lara nach Kanada entscheidet sich der Leser dann für einen von drei Wegen, wie Laras weitere Zukunft mit Patrick, der Liebe und ihrem Leben aussehen soll.

Es hat mir Spaß gemacht, diese Entscheidung als Leser treffen zu können und bin gespannt auf eine Fortsetzung.