Was wären wir ohne das Wochenende?

Als kleines Leseziel habe ich mir Stephen Dobyns „Ist Fat Bob schon tot“, Simone Grubers „Eisaugen“ und das wirklich faszinierende Sachbuch von Jürgen Tatz „Die Honigfabrik“ gesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem ich schon so einiges über Bienen gelernt habe, bin ich im Internet auf folgendes Bild gestoßen…

Wo führt das noch hin? Diese Frage muss sich jeder allerdings selbst beantworten.

Unser neues Bad macht Fortschritte und an den Wänden ist bereits der Beton Cire aufgetragen.

Sockel Waschbecken und Spiegel

Dusche Seitenwand mit Nische

Duschrückwand und Toilettenanschluss

Jetzt gilt es noch, die Versiegelung so gut wie es geht aufzutragen. Ein Besuch im Baumarkt steht aber vorher noch an. Eine Nagelrolle muss her, damit die unliebsame Blasenbildung des Lackes verhindert wird.

Nach all den kleinen Zielen habe ich in „Es flüstern und sprechen die Blumen“ von Renate Hoffmann ein schönes Zitat von T’ien Yiheng gelesen, was ich hoffentlich dann Sonntags auf unserer Terasse genießen kann: „Man trinkt Tee um den Lärm der Welt zu vergeseen“.

Damit wünsche ich Euch allen ein schönes und sonniges Wochenende!

Merken

Merken

Merken